Connect with us

Bitte Suchbegriff eingeben

TC Rot-Weiss Dinslaken

Medenspiele

Herren 2: Trotz Niederlage eine starke Leistung

Malte de Lede und Yannick Nolte

Am Sonntag erwartete man auf heimischer Anlage BW Flüren, was im Nachhinein definitiv eine der schwierigsten Aufgaben gewesen sein wird. Jedoch wurde auch bestätigt, dass es wie immer heißt: Es muss erst alles gespielt werden. Unterm Strich steht eine am Ende knappe, jedoch auch insgesamt verdiente 3:6-Niederlage. Mit Blick auf die Einzel zeigte sich, dass der vermeintliche LK-Vorteil der Gäste sich nicht in dem Maße bewahrheitet hatte: Drei Match-Tiebreaks und dazu ein weiterer Satz-Tiebreak sprechen für die Spannung in den Duellen. Trotz des 2:4-Rückstandes, waren die Doppel eine erneute Bestätigung, dass wir uns in dieser Klasse vor keiner Mannschaft verstecken müssen und so wurden zwei der drei Matches (wenn auch im Match-Tiebreak gewonnen).

Robin Börger

Fangen wir beim positivsten Einzel-Ergebnis an: Malte an 5 erreichte nach starkem Comeback in Satz zwei einen hinten raus überzeugenden Sieg (2:6, 6:2 und 10:6) und belohnte sich mit seinem dritten Einzelsieg der Saison. Seine weiße Weste, auch was die Doppel angeht, bestätigte er mit Yannick im Anschluss – wenn auch äußerst knapp und umkämpft (2:6, 6:3 und 13:11 im Zweiten). Letzterer spielte im Einzel an 1 einen starken ersten Satz, zog am Ende jedoch leider den Kürzeren (7:5, 0:6 und 7:10).

Weiter geht es mit Robin, der an 2 bereits zwei Matchbälle für sich hatte, diese jedoch nicht nutzen konnte und schließlich denkbar knapp gegen seinen, trotz jungem Alter überzeugend spielenden Kontrahenten, verlor (6:2, 3:6 und 9:11). Auch Niki an 4 kämpfte bis zum Schluss, glich dabei ein 0:5 in Satz zwei aus, konnte jedoch die Wende nicht mehr ganz schaffen (6:7, 5:7). Beide lieferten jedoch im Anschluss ein sehr sehenswertes erstes Doppel ab, welches die Niederlagen im Einzel zumindest ein wenig vergessen machen dürfte (6:4, 2:6 und 10:7).

Simon Grans

Bleiben noch Simon an 3, der sich zu keiner Zeit eine Chance auf den Sieg erspielen konnte (2:6, 1:6) und Fabian an 6, der vor allem im ersten Satz Möglichkeiten auf einen engeren Spielverlauf gehabt hätte (4:6, 2:6). Im Doppel spricht leider das Ergebnis für sich und spiegelt auch das Match wider (4:6, 0:6).

Kuriose Randinfo: Jeder Spieler traf im Doppel wieder auf seinen Einzelgegner.

Beim anschließenden Schnitzelessen waren sich beide Mannschaften recht einig, dass eine Revanche im nächsten Jahr wohl ausfällt, wenn es für die Weseler voraussichtlich in der Bezirksliga rangeht – Glückwunsch nochmal an dieser Stelle, alles Weitere wird der Saisonverlauf zeigen.

2.Herren: Leonard Marohn, Fabian Felix, Yannick Nolte, Niklas von der Weiden, Robin Börger, Simon Grans, Es fehlt Malte de Lede

Wie bereits erwähnt steht das nächste Spiel dann erst am 11.06. an, wenn das Team um Kapitän Yannick Nolte von den French Open zurück ist. Aktuell hat sich die Mannschaft diesen Ausflug mit Platz zwei nach drei Spielen mehr als verdient. Es stehen dann noch weitere vier Spieltage aus, an denen sich jeweils gewisse Siegchancen ausgerechnet werden. Als erstes geht es dann Sonntagsnachmittags zur Dritten von TK 78 Oberhausen.

Vamos! – oder aktuell doch eher Allez?!

Autor

Klicke zum kommentieren

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Partner / Werbung


Unterstützen sie uns, dann könnte auch ihre Werbung hier stehen. Kontakt

Rot-Weiß-Newsletter

IHR WOLLT IMMER TOP INFORMIERT SEIN?


Dann holt euch jetzt unseren Newsletter und die Kurz-News!
Liste(n) auswählen:

Aktuelles

Turniere

In der Zeit vom 19.06.2023 bis zum 02.07.2023 richten wir auf der Anlage vom TC Rot Gold Voerde die 1. Weseler Kreismeisterschaften aus.

Turniere

Liebe Clubmitglieder, Es ist soweit, unsere Clubmeisterschaft kann starten! Die Auslosung hat stattgefunden. Viel Spaß! Spielplan / Auslosung: Die Pläne können Online über mybigpoint...