Connect with us

Bitte Suchbegriff eingeben

TC Rot-Weiss Dinslaken

Medenspiele

2.Damen: Aller Anfang ist schwer

2.Damen: Samira Janoczek mit Anton, Sarah Wagner, Katrin Albert, Julia Krecklenberg, Sandra Cornelsen, Anna-Lena Pauly, Katharina Geers

Auch wir konnten am Sonntag endlich in unsere – wenn auch kurze – Medensaison starten. In diesem Jahr besteht die Bezirksliga aus zwei 5er Gruppen. Für uns wird es daher ein harter Kampf um den Klassenerhalt, da es zwei Absteiger je Gruppe geben wird. Mit dem Buschhausener TC bekamen wir es zum Einstieg direkt mit einem der Gruppenfavoriten zu tun.

Erste Matchrunde

Julia trat in der ersten Runde gegen die eigentliche Nr. 1 des gegnerischen Teams an. Julias Match konnte sich aber wirklich sehen lassen. Sie packte ihr bestes Tennis aus und konnte über lange Strecken sehr gut mithalten. Im ersten Satz hatte Julia sogar einige Satzbälle, musste sich am Ende aber leider gegen die starke Konkurrenz (LK 5,5!) mit 4:6 1:6 geschlagen geben.

Julia Krecklenberg

Unsere Kathi durfte gegen eine ehemalige Hiesfelderin ran. Leider kam Kathi gar nicht erst in ihr Spiel, sodass sie recht bald ihrer Kontrahentin gratulieren musste.

Anna traf auf eine alte Bekannte aus der Wintersaison. Während unsere Anna lieber in der Halle spielt, schien die Buschhausenerin Asche zu bevorzugen. Leider dieses Mal kein Satzgewinn für uns.

Zweite Matchrunde

Sarah Wagner

Sarah musste an Position 1 gegen eine Damen 30 Niederrheinligaspielerin ran. Déjà-vu. Sarah schlug sich tapfer gegen die LK 4,8(!), hatte aber am Ende leider das Nachsehen.

Sami konnte nach längerer Abstinenz endlich ihr erstes Medenspiel bestreiten. Leider reichte es am Ende aber nur für ein 1:6 1:6 gegen die Konkurrenz.

Samira Janoczek

Auch Sandra hatte noch nicht viel Spielpraxis sammeln können, hielt sich aber wacker, schaffte es in ihrem Einzel in den Match-Tiebreak, aber musste sich dort dann unglücklicherweise geschlagen geben.

Die Doppel

Sandra Cornelsen

Der Matchpunkt aus dem 1. Doppel ging nach Aufgabe an uns.

Im zweiten Doppel lieferten sich Kathi und Anna Crossrallye-Duelle mit ihren Gegnerinnen. Zum Volley kam es fast gar nicht, doch es wäre vielleicht hier und da noch ein Spiel mehr drin gewesen.

Das dritte Doppel bot nochmal Spannung. Katrin und Sandra gingen in Führung und konnten den ersten Satz mit 6:4 holen. Im zweiten Satz war die Luft jedoch etwas raus. Im Match-Tiebreak hatten die Buschhausenerinnen mit 10:6 das glücklichere Händchen.

Gesamtergebnis

Mit einem 1:8 mussten wir leider unseren Spieltag beenden. Das nette Essen mit dem gegnerischen Team entschädigte uns zwar teilweise, dennoch hoffen wir am nächsten Wochenende beim Auswärtsspiel gegen SuS Wesel ein paar wichtige Punkte zu holen.

Come on, Mädels!

1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Peter Kischkewitz

    16. Mai 2022 at 21:46

    Tolle Mannschaft, schöner Bericht, aber beim nächsten Mal doch lieber Schlappen aus für das Foto. Viel Erfolg für die weitere Saison! Wird schon werden!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Partner / Werbung

Rot-Weiß-Newsletter

IHR WOLLT IMMER TOP INFORMIERT SEIN?


Dann holt euch jetzt unseren Newsletter und die Kurz-News!

Aktuelles

Medenspiele

Bericht zum Saison-Verlauf Zum Start der Medenspiel-Saison 2022 und zu unserer Standortbestimmung ging es im ersten Auswärtsspiel zum starken Team der DJK SF 97/30...

-JugendTurniere-

Der TC Rot-Gold Voerde richtet am Sonntag, 4. September 2022 die "Nispa-Knax-Open 2022" aus, ein Kleinfeld-Turnier für Kinder ab Jahrgang 2012 und jünger.