Connect with us

Bitte Suchbegriff eingeben

TC Rot-Weiss Dinslaken

Medenspiele

2.Herren mit Derbysieg beim MTV Rheinwacht

Der verdiente 6:3-Sieg beim Nachbarn war voraussichtlich bereits der vorentscheidende Sieg Richtung Aufstieg in die BK A, jetzt gilt es konzentriert weiterzuspielen.

Yannick Nolte

Der verdiente 6:3-Sieg beim Nachbarn war voraussichtlich bereits der vorentscheidende Sieg Richtung Aufstieg in die BK A, jetzt gilt es konzentriert weiterzuspielen.

Aber von Anfang an: 

Leonard Marohn

Bereits bevor die ersten Bälle geschlagen waren, wusste das Team um die Brisanz des heutigen Aufeinandertreffens. Genau so ging dann auch die erste Runde los: Die Gäste starteten mit Simon an Position 2, Niklas dL an 4 und Leo an 6. Ersterer zeigte sein mit Abstand bestes Spiel, seit seinem Wechsel zu den Rot-Weißen und siegte unterm Strich verdient (6:3, 6:0). Niklas erwischte hingegen nicht seinen besten Tag und verlor in zwei Sätzen (3:6, 3:6). Da jedoch erneut auf Leo Verlass war (6:3, 7:6), ging es mit einem fairen 2:1 in die zweite Runde.

Niklas von der Weiden

Yannick an 1 machte kurzen Prozess (6:1, 6:0) und sorgte damit für den wichtigen 3:1-Zwischenstand. Niklas vdW an 3 und Philip an 5 machten es in der Folge nochmal richtig spannend. Letzterer wurde bei seinem ersten Einsatz im Herren-Bereich nicht für seine Leistung belohnt (4:6, 5:7). Ersterer lieferte nicht nur das knappste, sondern zugleich auch hochklassigste Match des Tages, welches zudem auch noch eine klare Tendenz für die Doppel erlauben sollte. Aus einem 5:4 im ersten Satz wurde noch ein 5:7, aus einem 5:2 im zweiten Satz entwickelte sich schließlich ein packendes 7:6 (8:6). Da dieses Match nur ein hauchdünnes Ergebnis verdient hatte, riskierten beide Spieler viel, mit dem glücklicheren Ende auf Seiten des TCRWD (15:13 im Matchtiebreak inkl. Matchbällen auf beiden Seiten und einem Doppelfehler als Schlusspunkt des Spiels). Damit war das 4:2 eingetütet.

Obwohl wie immer 3 Doppelsiege das Ziel waren, versuchte man vor allem das erste und dritte Doppel stark zu machen, welches sich als erfolgreiche Strategie rausstellen sollte. Simon und Philip hatten es im zweiten Doppel mit starken Gegnern zu tun, welche nichts anbrennen ließen und den dritten Punkt für das Heimteam holten (2:6, 3:6). Da zu diesem Zeitpunkt die anderen beiden Doppel jedoch bereits beendet waren (Yannick und Niklas vdW im Ersten 6:2, 6:1 + Niklas dL und Leo im Dritten 6:0, 6:3), stand am Ende das 6:3 als Gesamtergebnis fest.

Auch wenn es nicht der klassische 8:1-Sieg geworden ist, freut sich die Mannschaft über den Erfolg, welcher in der Höhe nicht von Beginn an abzusehen war. Damit auch ein Kompliment an den MTV und ein Dank für die Gastfreundschaft bei einem Medenspiel, wie es sich alle Beteiligten wünschen!

Bereits am kommenden Samstag folgt dann der letzte Auftritt vor den Ferien, wenn man bei den altbekannten Osterfeldern/Sterkradern zu Gast ist. Der dritte Saisonsieg ist dabei fest im Blick.

Vamos!

Autor: Simon Grans

Autor

Klicke zum kommentieren

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Partner / Werbung

Rot-Weiß-Newsletter

IHR WOLLT IMMER TOP INFORMIERT SEIN?


Dann holt euch jetzt unseren Newsletter und das News-Abo zu neuen Beiträgen auf der Homepage!

Aktuelles

-JugendTurniere-

Hast du Lust auch dieses Jahr wieder am Jugend-Cup teilzunehmen? Auch in diesem Jahr freuen wir uns auf viele spannende Matches und glückliche Gewinner....

-JugendTurniere-

Dinslakener Mühlenpokalturnier (U12-U21) [RL-J4/N4] 13.08.2021-15.08.2021 - Dinslakener TG Blau-Weiß