Connect with us

Bitte Suchbegriff eingeben

TC Rot-Weiss Dinslaken

Medenspiele

2. Damen: Um Match-Tiebreak-Haaresbreite

Am Samstag hieß es Showdown gegen den Club Raffelberg, einen der stärksten Konkurrenten der Saison.

Katharina Geers und Julia Krecklenberg

Am Samstag hieß es Showdown gegen den Club Raffelberg, einen der stärksten Konkurrenten der Saison. Dazu ging es auswärts auf die Raffelberger Anlage am Sportpark Wedau. Wir reisten mit all unseren Spielerinnen an, um für jede Spielsituation gewappnet zu sein. Für die Einzel ließen sich Jana, Sarah, Kathi, Sami, Sandra und Anna aufstellen.

Aus der ersten Matchrunde gingen wir mit einem 2:1 hervor, was den tollen Leistungen von Sarah und Sami zu verdanken war. Sarah stieg blitzschnell in den ersten Satz ein und beendete diesen mit 6:0. Im zweiten Satz erwartete sie etwas mehr Gegenwehr, aber auch diesen holte sie beim 6:4. Auch Sami startete souverän in ihr Match und konnte bald den ersten Satz beim 6:3 sichern. Auch wenn ihre Gegnerin konstant druckvoll spielte, schaffte Sami es die Stärken ihrer Gegnerin zu umgehen, und holte auch den zweiten Satz beim 6:2. Anna ließ in ihrem Spiel nicht locker und selbst als sie von einer Wespe gestochen wurde, zog sie ihr Spiel weiterhin unbeeindruckt durch. Im ersten Match-Tiebreak des Tages musste sich Anna aber leider ganz knapp beim 8:10 geschlagen geben.

Auch am Rand wurde im Match-Tiebreak fleißig die Daumen gedrückt (Katrin Albert und Katharina Geers)

Die zweite Matchrunde sollte etwas kniffliger werden. Jana kannte ihre Gegnerin schon aus dem Winter und war sich ihrer Spielstärke bewusst. Auch unsere Kathi an Position 3 erwischte eine wirklich schlagkräftige Gegnerin, die mit ihrem Winkelspiel das Spielfeld dominierte. Sandra schien auf den ersten Blick auch vor einer schweren Aufgabe zu stehen. Während Jana und Kathi ihre Spiele leider an Raffelberg abgaben, kämpfte sich Sandra mit Hilfe von Coach Sami durch den zweiten Satz durch und konnte im sich anschließenden zweiten Match-Tiebreak des Tages beim 10:8 einen entscheidenden Punkt für unser Team holen.

Stand nach den Einzeln: 3:3

Samira Janoczek und Sandra Cornelsen

Es war das erste Mal in dieser Saison, dass wir aus den Einzeln mit „nur“ 3 Punkten hervorgingen. Zum ersten Mal galt es zwei Doppel für den Tagessieg zu holen. Etwas, dass uns in dieser Saison nur beim Spiel gegen Hiesfeld gelungen war. Um das Bestmögliche aus der Situation herauszuholen, stellten wir unsere Top 6 im Doppel auf. Jana/Sarah, Jule/Kathi und Sami/Sandra stellten sich den Doppel-Endgegnern. Alle drei Doppel lagen am Anfang in Führung und wir waren positiv gestimmt. Leider mussten sich Jana und Sarah im Spitzendoppel ihren routinierten Doppelgegnern schlussendlich geschlagen geben. Sami und Sandra dominierten ohne wesentliche Rückschläge ihr Doppel und gewannen beim 6:3 6:2. Alle Augen lagen auf Jule und Kathi. Den ersten Satz hatten die beiden ohne Spielverlust geholt. Im zweiten Satz machten die Gegner jedoch weniger Fehler und trafen auch die Bälle am Netz. Der sich anschließende Match-Tiebreak war nervenzehrend und ging schlussendlich leider an Raffelberg. Von insgesamt drei Match-Tiebreaks konnten wir damit leider nur einen für uns entscheiden.

Endstand: 4:5 und damit einen möglichen Aufstieg um Match-Tiebreak-Haaresbreite verpasst.

Dennoch hoffen wir, die Saison am 19. September erfolgreich beim Heimspiel gegen Mülheim-Dümpten beenden zu können und danken schon jetzt allen, die uns an den vergangenen Spieltagen die Daumen gedrückt haben.

Come on, Mädels!

Autor: Katrin Albert

Hier einige Eindrücke vom Spieltag:

Klicke zum kommentieren

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Partner / Werbung

Rot-Weiß-Newsletter

IHR WOLLT IMMER TOP INFORMIERT SEIN?


Dann holt euch jetzt unseren Newsletter und das News-Abo zu neuen Beiträgen auf der Homepage!

Die nächsten Medenspiele

Aktuelles

-JugendTurniere-

Der Elspass-Jugend-Cup fand vom 25. – 27. September 2020 auf unserer Anlage statt. Spannende Matches warteten auf alle Mitspieler und Zuschauer!

Jugend

Tennis ist schon lange keine Sportart mehr, die der Elite vorbehalten ist. Trotzdem gibt es immer noch viele Familien, die es sich finanziell nicht...

Medenspiele

Am Samstag stand unser letzter Spieltag in der Sommersaison an. Da der Spieltag nicht mehr am Tabellenergebnis rütteln konnte, gingen wir ganz entspannt in...