Connect with us

Bitte Suchbegriff eingeben

TC Rot-Weiss Dinslaken

Medenspiele

2. Herren: Drittes Spiel – Dritter Sieg

Drittes Spiel – Dritter Sieg hieß es für die 2. Herren und damit ein weiterer Schritt bei der Mission Aufstieg in die BK A.

Malte de Lede und Yannick Nolte

Herren 2 gegen den HTC Uhlenhorst

Drittes Spiel – Dritter Sieg hieß es für die 2. Herren und damit ein weiterer Schritt bei der Mission Aufstieg in die BK A.

Und auch nach den Ferien konnte an die souveränen Leistungen angeknüpft werden. Planmäßig sollte bereits vor zwei Wochen die nächste Partie stattfinden, das Auswärtsspiel bei Adler Oberhausen 2 wurde aber aufgrund der Hitze auf den kommenden Sonntag verschoben. Somit startete der zweite Teil der Saison an diesem Wochenende mit der Heimpartie gegen den HTC Uhlenhorst. Auch hier wurde, wie bereits bei den ersten beiden Medenspielen, schnell deutlich, dass man sich beim Tagessieg nur selbst im Weg stehen konnte.

Yannick Nolte

Aus den ersten Sechs musste dieses Mal auf Finn und Fabian verzichtet werden. Auf Hendrik und Malte war jedoch Verlass. Letzterer machte es an Position 6 nochmal spannend (6:1, 3:6 und 10:5), Ersterer machte an 5 kurzen Prozess (6:1, 6:4). Auch auf Robin (6:2, 6:0), heute an Position 3 und Niklas ohne Spielverlust an 4 ließen keine Zweifel aufkommen. Außerdem konnte Simon, diesmal an Position 2, seinen ersten Einzelsieg für den TCRWD verbuchen (6:0, 6:1). Damit war der Gesamtsieg beim Stand von 5:0 bereits unter Dach und Fach. Den mit Abstand besten Tennisspieler (Betonung auf Tennis! Hintergrund: das Mühlheimer Team war gespickt mit aktiven und ehemaligen Hockeyspezialisten) hatte Yannick an Position 1. Sein gerade einmal 13-jähriger Gegner machte deutlich, dass das junge Alter auf dem Platz keine Rolle spielen muss. Da er eine mehr als ansehnliche Leistung zeigte und der rot-weiße Kapitän nicht zu seinem Spiel fand, ging diese Begegnung am Ende als Einzige verloren (4:6, 2:6).

Yannick Nolte und Malte de Lede

Sowohl ein 5:1 nach den Einzeln, als auch die 7er-Kombination im Doppel, sind für die 2. Herren keine Neuheit und so hieß es: Robin und Niklas im Ersten (6:1, 6:4), Yannick und Malte im Zweiten (7:6, 6:1) und Simon und Hendrik im Dritten (6:3, 6:1). Noch ein Wort zu den Hockeyfähigkeiten des Gäste: Da in der Hockey-Bundesliga die Saison vor der Tür steht, musste auf Mülheimer Seite auf Teile der Mannschaft beim Medenspiel verzichtet werden. In Dinslaken hatte man sich bereits auf einen Auftritt des Olympiasiegers Thilo Stralkowski gefreut.

Die nächsten beiden Wochen stehen weiterhin lösbare Aufgaben an, bevor es Mitte September (hoffentlich) zum Showdown in Königshardt kommt. Es bleibt spannend.

Vamos!

Autor: Simon Grans

Simon Grans
Autor

Klicke zum kommentieren

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Partner / Werbung

Rot-Weiß-Newsletter

IHR WOLLT IMMER TOP INFORMIERT SEIN?


Dann holt euch jetzt unseren Newsletter und das News-Abo zu neuen Beiträgen auf der Homepage!

Die nächsten Medenspiele

Aktuelles

Medenspiele

In Reaktion auf die Verlängerung des Lockdowns bis zum 31. Januar 2021 durch die Politik hat der Tennis-Verband Niederrhein ergänzende Beschlüsse zur Winterhallenrunde 2020/2021...

-JugendMedenspiele-

Hallo liebe Jugendliche, hallo liebe Eltern, folgendes Schreiben ist am 30.12.2020 per Mail an alle bei uns verzeichneten Jugendlichen die altersmäßig für Medenspiele in...

Tennisclub

Die Corona-Pandemie hat uns voll im Griff. Zu den vielen Einschränkungen gehört leider auch der Verzicht auf unseren geliebten Tennissport. Auch wenn die Infektionsgefahr...