2.Damen: Wieder auf Siegeskurs!

Am Sonntag empfing unsere 2.Damen die Spielerinnen der TuB Bocholt auf unserer Anlage. Strahlender Sonnenschein begrüßte uns und wir freuten uns auf spannende Spiele.

Anika Engelbrecht

Jana Frölich

Julia Krecklenberg

Am Sonntag empfing unsere 2.Damen die Spielerinnen der TuB Bocholt auf unserer Anlage. Strahlender Sonnenschein begrüßte uns und wir freuten uns auf spannende Spiele. Da wir starke Gegenwehr erwarteten und einige unserer Spielerinnen kränkelten, baten wir Anika aus der 1. Damen darum bei uns einzuspringen. Zum Glück kam Anika unserer Bitte nach, und wir konnten gestärkt und selbstbewusst auf den Platz gehen.

Anika, Julia und Anna durften als Erstes ran. Nicht einmal eine Stunde nach Matchbeginn verließ Julia mit einem deutlichen 6:1, 6:0 Erfolg schon wieder den Platz. Anna unterlag im ersten Satz ganz knapp im Tiebreak und musste anschließend leider auch den zweiten Satz abgeben. Anika machte es in ihrem Match besonders spannend. Nachdem sie den ersten Satz souverän gewonnen hatte, wurde es im zweiten Satz etwas knifflig. Im anschließenden Match-Tie-Break lag Anika 4:9 hinten und wehrte unzählige Matchbälle ab, zeigte keine Nerven und holte beim 12:10 den dritten Matchpunkt. Jana und Sarah machten in der zweiten Runde kurzen Prozess und holten zwei weitere Siege für unser Team. Marens Gegnerin war eine wahrhaftige Ballwand. Einige Krämpfe und lange Ballwechsel später ging der Punkt leider an Bocholt.

Stand nach den Einzeln: 4:2.

Julia Krecklenberg und Sarah Wagner

Anika Engelbrecht und Jana Frölich

Für einen Gesamtsieg galt es noch einen Sieg im Doppel zu holen. Sandra sprang für die erschöpfte Maren ein und ansonsten spielten wir runter. Sarah und Julia hatten es aufgrund des schwitzigen Wetters besonders eilig unter die Dusche zu kommen, gaben insgesamt nur zwei Spiele ab und sicherten damit den Gesamtsieg. Das erste und das dritte Doppel verliefen deutlich aufregender. Sandra und Anna holten den ersten Satz, während Jana und Anika im ersten Satz knapp unterlagen. Im zweiten Satz drehte sich der Spieß in beiden Doppeln um. Frei nach dem Motto „ein Match-Tie-Break am Tag ist nicht genug und man möchte schließlich möglichst viel vom Spieltag haben“, gingen Anika und Jana in den MTB. Schnell gingen die beiden in Führung und konnten sich beim 10:7 gegen die starke Bocholter Konkurrenz durchsetzen. Sandra und Anna hatten im MTB leider ein weniger glückliches Händchen und mussten beim 6:10 das Spiel abgeben.

Nicht zuletzt dank des sehr willkommenen Einsatzes von Anika konnten wir mit einem Endstand von 6:3 unseren zweiten Sieg feiern.

Am kommenden Wochenende haben wir spielfrei, aber am 2. Juni freuen wir uns auf eure Unterstützung beim Derby-Heimspiel gegen die DTG Blau-Weiß.

Weiter so, Mädels!

Autor: Katrin Albert

Klicke zum Kommentieren

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

To Top