2.Damen: Doppelter Auftaktsieg

Unsere zweite Damen stieg Fronleichnam endlich in die Sommersaison ein. Nach langem Warten auf die im wahrsten Sinne heiß ersehnten Medenspiele, hieß es endlich: Spiel, Satz und Sieg für unser Team.

Unsere zweite Damen stieg Fronleichnam endlich in die Sommersaison ein. Nach langem Warten auf die im wahrsten Sinne heiß ersehnten Medenspiele, hieß es endlich: Spiel, Satz und Sieg für unser Team.

Maren Randow

Am ersten Spieltag gegen die DJK Adler Oberhausen konnten wir in den Einzeln brillieren. Sarah, Samira, Maren, Sandra und Anna machten kurzen Prozess und schickten ihre Gegnerinnen in zwei Sätzen vom Platz. Damit war nicht nur Marens Einstand geglückt, sondern zugleich holten wir schon frühzeitig den Gesamtsieg.

Ob es nun an der Aufstellung oder dem frühen Sieger-Radler lag, was dann folgte, verschlug uns für den Rest des Tages die Sprache. Trotz absolut souveräner Leistungen in den Einzeln, konnten wir unser Potenzial in den Doppeln nicht abrufen. Anna und Katrin spielten ganz nach dem Motto: „The sky is the limit“ und wurden durch die gegnerischen Mondbälle bezwungen. Auch die Paarungen Julia/Samira und Maren/Sandra mussten sich schlussendlich leider im Match-Tie-Break beim 4:10 bzw. 8:10 geschlagen geben.

Endstand: 5:4

Jana Frölich

Nur zwei Tage später trafen wir auswärts auf alte Bekannte, den TK 78 Oberhausen. Nach einem 6:3 Sieg im letzten Jahr, hofften wir an unsere Vorjahresleistung anknüpfen zu können. Sarah, Maren und Anna begannen unsere erste Auswärtsrunde. Wie gewohnt brauchte Sarah ein paar Spiele um den Motor richtig anzukurbeln, aber war danach wieder einmal unschlagbar. Auch Maren erfreute sich über ihre ersten Aufschläge, die granatenmäßig in die rote Asche einschlugen und ihr sogar ein Lob der Kontrahentin einbrachten. Anna konnte nach einem starken ersten Satz leider nicht an ihre Leistung anknüpfen und unterlag schließlich im MTB. In der zweiten Matchrunde feierte Jana, unsere neue Nummer 1, ihr Debüt.

Samira Janoczek

Nach anfänglicher Nervosität, setzte sie konsequent ihr Spiel durch, und konnte als siegreiche Debütantin vom Platz gehen. Wie am Schnürchen lief es auch bei Samira und Sandra, die souverän zwei weitere Einzelpunkte und den vorzeitigen Gesamtsieg holten. Déjà-vu. Doch nicht nochmal! Im Doppel gaben Sandra und Katrin nur zwei Spiele ab, eh sie die Hände der Oberhausenerinnen schüttelten. Sarah und Samira lieferten sich im ersten Doppel ein sehr unterhaltsames Spiel mit ihren sehr fairen Gegnerinnen und konnten sich im MTB mit 10:4 durchsetzen. Auch unsere beiden Ersttäterinnen, Jana und Maren, überzeugten mit Beständigkeit und holten den achten Punkt. Alle Doppel gewonnen. Zum Glück!

Endstand: 8:1

Ein besonderer Dank geht an unsere Unterstützer, insbesondere an unsere Kathi, die uns bei jedem Spiel den Rücken gestärkt haben.
Am 17. Juni schlagen wir auf heimischer Asche im Derby gegen den TV Jahn Hiesfeld auf und hoffen auf viele Zuschauer!

Weiter so, Mädels!

Autor: Katrin Albert

Klicke zum Kommentieren

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

To Top