1.Damen 50: Zwei Siege in Folge

Erster Medenspieltag (05.05.2018) und gleichzeitig Heimspiel für die Damen 50 Niederrheinliga gegen den TC Giesenkirchen

Gemeinsam mit den 1. Herren 40 NL und den Damen 40 BL haben wir den Spieltag bei sommerlichen Temperaturen in der Sonne und kühlen Frühjahrstemperaturen im Schatten der Bäume begonnen. Während die Damenmannschaften im Gleichklang spielten und nach der ersten Rund bei 2:1 standen, waren die Herren im Nu bei einem Spielstand von 6:0 mit ihren Einzeln durch. Insgesamt war es für RW ein erfolgreicher Spieltag. Die Herren verließen als Erste siegreich den Platz, gefolgt von den ebenfalls siegreichen Damen 40 (5:4) und letztendlich auch die Damen 50 (5:4).

Wir haben das Wetter und die Spiele in vollen Zügen ausgekostet. Bei zwei Match-Tie-Break in den Einzeln und einem weiteren Match-Tie-Break im bis zuletzt hochklassigen und spielentscheidenden 1. Doppel von Gaby Meier, Dr. Dorothee Kutz / Monika Meerkamp, Monika Kronenberg waren wir schließlich mit nur 82:80 Spielen glücklicher Sieger.

Zweiter Medenspieltag (12.05.2018) der Damen 50 NL gegen den Leichlinger Turnverein 1883 e. V.

Spruch des Tages: Ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss. Ein in den Einzeln schwer erkämpftes 3:3 und überwiegend spannende Doppel führten bei empfundenen sehr sommerlichen Temperaturen zum Sieg über den TC Leichlingen. Siegreich in den Einzeln waren Gaby Meier (Pos. 2), Dr. Dorothee Kutz (Pos. 3) und Ariane von Massow (Pos. 6). In den Doppeln punkteten Meier, Dr. Kutz vs. Susanne Jansen (Pos.1), Marion Schoppmann (Pos. 2) und Martina Guttenberg, Waltraud Link vs. Annette Schwer (Pos. 3), Sigrid Stöckmann (Pos. 6). Ein starkes, wenn auch nicht siegreiches Doppel spielten Gunda Jacks, Ariane von Massow mit 4:6 und 3:6.

Gesamtergebnis 5:4 für Rot-Weiß Dinslaken. Ende gut, alles gut.

Autor: Martina Guttenberg

Klicke zum Kommentieren

Kommentar verfassen

To Top