3. Damen hatten Trotz Niederlage alle zusammen Spaß

Samstags morgen 8:30 Treffpunkt TC Rot Weiß Dinslaken. Strömender Regen zwei Stunden vorher und wir wollten gegen BW Spellen unser drittes Spiel bestreiten. Nun hieß es wohl warten bis die Plätze bespielbar waren.

Um 9:10 konnten wir die erste Runde starten. Mit vollem Elan spielten Giulia, Christina und Natascha die erste drei Spiele.

Giulia Wiegard

Natascha, gab ihr Einzel ab. War mit ihrer Leistung und ihrem auftritt auf dem Platz zu frieden. Giulia, die an Position 2 gesetzt war, spielte mit ihrer Gegnerin ein schönes spiel. Der erste Satz gewann Giulia 6:3. Im zweiten stand es 5:2 als das Gewitter sie überraschte, da hieß es erst mal ab auf die Terrasse und abwarten. Das musste aber nicht nur Giulia sondern auch Christina und Isis. Christina hatte bis dahin den ersten Satz abgeben und kämpfte im zweiten. Isis hatte gerade drei Spiele gespielt als das Gewitter kam diese leider auch schon an die Gegnerin abgegeben.

Die Regenpause wurde genutzt um zu besprechen ob wir in der Halle weiterspielen oder doch am Nachholtermin spielen. Nach großen Diskussionen in der Mannschaft haben wir uns schließlich entschlossen unsere Einzel in der Halle zu ende zuspielen.

Giulia gewann ihr Einzel, Christina gewann ihr Einzel ebenfalls im Match Tie Break und Isis gab ihr Einzel ab. Im Top – Duell des Tages stand Svenja. Sie lieferte sich mit ihrer Gegnerin spannende Ballwechsel, doch die Spellnerin war ihr technisch überlegen. Leider verlor sie ihr Einzel mit 6:2 und 6:3. Emmi die an drei gesetzt war spielte ein spannendes Spiel, der erst im Match Tie Break entschieden wurde. Leider hatte Emmi mit Gesundheitlichen Schwierigkeiten zu kämpfen, wo alle den Hut gehoben haben das sie überhaupt spielt. Mit moralischer Unterstützung der Mutter und des kleinen Bruders. Sie war auch die letzte die in der Halle noch gespielt hat, so konnten alle zugucken und sie anfeuern. Mit stärkeren Nerven für die Gegnerin verlor Emmi im Match Tie break mit 6:10

Danach stand es nach den Einzeln 2:4 gegen uns.

Da das Wetter sich wieder beruhigt hatte und die Sandplätze bespielbar waren konnten wir die Doppel draußen spielen. Vor den Doppeln mal wieder große Diskussion wie spielen wir. Das erste Doppel war gesetzt mit Svenja und Giulia das Top Doppel. Emmi hat aus gesundheitlichen Gründen gesagt das sie ungerne noch Doppel spielen würde. Also wie stellen wir auf?? Nachher stand die Aufstellung.

Kuchen

Giulia und Svenja, Emmi und Isis, Christina und Natascha. Da Emmi nicht spielen konnte aus Gesundheitlichen Gründen. Haben wir das zweite Doppel abgegeben damit war klar das wir verloren haben.

Trotzdem gingen alle anderen auf den Platz. Das Doppel von Christina und Natascha wurde wieder klar verloren und wurde 6:0 6:1 abgeben. Giulia und Svenja haben den ersten Satz knapp gewonnen mit 7:6. Der Zweite Satz wurde klarer gewonnen mit 6:1.

Trotz Niederlage hatten alle zusammen Spaß und fürs Leibliches Wohl war gesorgt. Johanna hat eine Tote gebacken diese wurde in liebevoller Arbeit drei tage lang gezaubert. Für den nächsten Kuchen hat sich Emmis Mutter schon bereit erklärt, also verhungern werden wir wohl nie.

Alle zusammen freuen sich auf das nächste Spiel, welches am Donnertag, den 15.06.2017 um 9 Uhr, auf der Anlage des DJK Adler Oberhausen stattfindet.

Autor: Isis Götte

To Top