1. Junioren U18: Zumindest einen Punkt

1. Jungen U18: Nils Watenphul, Sebastian Reiche, Finn de Lede, Frank de Lede (Mannschaftsführer),Lars Watenphul, Robin Börger

1. Jungen U18: Nils Watenphul, Sebastian Reiche, Finn de Lede, Frank de Lede (Mannschaftsführer),Lars Watenphul, Robin Börger

Am vergangenen Donnerstag bestritten wir unser letztes Heimspiel in dieser Saison und durften uns dabei wirklich nicht über schlechtes, sondern vielmehr erdrückendes Wetter beschweren.

Bei Temperaturhöchstwerten von stattlichen 34 Grad Celsius gingen wir also mit gesundem Ehrgeiz in die Einzel gegen unsere Gegner von BW Bottrop. Die Bedingungen waren selbstverständlich für beide Parteien gleich, sodass auf keiner Seite gestöhnt wurde, sondern das Beste aus bzw. in der Hitze versucht wurde.

Lars Watenphul

Lars Watenphul

Lars stand einem guten Gegner gegenüber und konnte nicht sein Bestes abrufen, sodass er sich mit 3:6 1:6 geschlagen geben musste. Auch Robin hatte einen sehr guten Kontrahenten und war ebenfalls nicht ganz zufrieden mit seiner Leistung, wobei er gegen einen sehr sicher Druck ausübenden Gegner bei 2:6 3:6 ein gut anzusehendes Match zeigte, in dem an einen anderen Tag sicherlich noch mehr drin gewesen wäre. Nils stand einem Gegner gegenüber, welcher seine Fähigkeiten nur zeitweise andeutete, jedoch zu viele leichte Fehler machte. Nils gewann mit 6:3 6:2.

Finn de Lede

Finn de Lede

Das krasseste Match – und dieser Ausdruck trifft es wirklich – lieferten sich Finn und sein Gegenüber. Letzterer spielte die gelbe Filzkugel mit einer ungeheuren Sicherheit zurück und ging, wenn es nötig war auch ans Netz. Kurz: Ein spielerisch sehr unangehmer Gegner. Doch nach 1:4 im ersten Satz begann Finn das Match zu drehen. Dank seiner extremen Fitness und guten Laufarbeit sowie cleverer, taktischer Überlegungen gelang es Finn, sein Match schlussenslich mit 7:5 und 6:1 für sich zu entscheiden.

Nun hatten wir also die Chance, mit einer klugen Doppelaufstellung vielleicht noch ein Unentschieden oder gar einen Sieg zu ergattern. Wir vermuteten, dass unsere Gäste ,,von oben runter spielen“ und entschieden uns daher dazu, es ihnen gleichzutun. Die Bottroper spielten jedoch mit Robins und Lars‘ Gegner im ersten und Nils‘ und Finns Gegner im zweiten Doppel.

Finn de Lede und Lars Watenphul

Finn de Lede und Lars Watenphul

Finn und Lars gaben wie immer alles, hatten jedoch keine Chance gegen ihre ein wirklich solides Doppel spielende Gegner und verloren mit 0:6 2:6. Mit einem 6:1 6:1-Sieg machten Robin und Nils dann das 3:3-Unentschieden klar.

Sowohl unsere Gäste als auch wir waren durchaus zufrieden mit der Punkteteilung, sodass einem netten Essen nichts mehr im Wege stand.

Nun geht es am 30.06. zum vorerst wohl letzten Spiel für uns in der Junioren-Verbandsliga zum TC Moers. Nur ein Unentschieden dort würde eine Relegation ermöglichen, jedoch wird das Erledigen dieser Aufgabe gegen den Tabellendritten sicherlich schwer. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt!

Und egal wie das letzte Spiel ausgeht, ich habe die Saison mit Euch, also Robin, Finn, Lars und natürlich Frank, absolut genossen und danke Euch für die tollen Spiele, bei denen ich mitfiebern und die ich mit Euch bestreiten durfte!

Bis demnächst,
Eure 1. Junioren U18
Robin, Finn, Lars & Nils

Autor: Nils Watenphul

To Top