3. Damen: Trotz Niederlage zum Saisonende mit einem Lächeln in die nächste Runde :-)

3. Damen
3. Damen: Team-Selfie

3. Damen: Team-Selfie

Am Sonntagmorgen ging es für die 3. Damen zum TK 78 nach Oberhausen. Das letzte Spiel der Saison wurde zu unserem Glück nur durch einzelne Regentropfen begleitet.

Mit vollem Elan starteten die ersten drei Spielerinnen in die erste Runde. Da Einige in unserer Mannschaft leider wegen Krankheit verhindert waren, unterstützte uns an diesem Wochenende Johanna Kyek aus der 4. Damen. Gemeinsam mit Leandra und Isis eröffnete sie die erste Spielrunde.

Leandra, die an Position 2 gesetzt war, hatte mit ihrer Gegnerin ein hartes Los gezogen. Anfangs hielt sie gut mit, musste sich jedoch leider ihrer starken Gegnerin mit 6:2 und 6:0 geschlagen geben.

Isis hatte es mit ihrer Gegnerin an Position 4 sehr schwer und gab ihr Match somit an die Oberhausenerin ab. Auch Johanna, die an Position 6 gesetzt war, unterlag ihrer Gegnerin in einem harten Kampf.

Damit stand es nach der ersten Runde 3:0… Nun spielten in der zweiten Runde Giulia an Position 1, Lisa an 3 und Christine an 5.

Im Top-Duell dieses Tages stand Giulia. Sie lieferte sich mit ihrer Gegnerin spannende Ballwechsel, doch die Oberhausenerin war ihr technisch überlegen. Leider verlor auch Giulia ihr Einzel mit 6:1 und 6:1.

Die noch letzte Woche verletzte Lisa, stand an diesem Wochenende, mit noch leichten Problemen im Sprunggelenk, wieder auf dem Platz. Im ersten Satz ging Lisa mit 2:0 in Führung. Ihre Gegnerin fand jedoch gut ins Spiel und konnte einige Punkte hintereinander schnell für sich entscheiden. Lisa verlor den ersten Satz mit 2:6. In der Satz-Pause musste das Tape für den Fuß her. Nachdem der Fuß mit blauen Streifen beklebt war, ging es weiter. Am Ende verlor auch Lisa ihr Einzel.

Christine returnierte, trotz ihrer geringen Medenspielerfahrung, so gut wie jeden Ball in ihrem Match. Sie hatte wieder ein sehr ruhiges Auftreten auf dem Platz. Am Ende hat dies jedoch nicht gereicht. Auch sie musste ihr Einzel abgeben.

Zwischenstand 6:0 für die Gegner nach den Einzeln

Nach der Pause ging es weiter im Doppel. Das Motto für die 3 Runde hieß „Nicht aufgeben“.

Isis und Christine mussten sich leider zuerst geschlagen geben. Obwohl sie vorher noch nie zusammen gespielt hatten, zeigten sich tolle Ballwechsel mit den Gegnern. Beide waren zufrieden mit ihrer Leistung und hatten großen Spaß, auch wenn das Spiel verloren ging.

Im zweiten Doppel spielten Johanna und Leandra. Die Beiden hatten große Freude zusammen. Leandra hat Johanna zwischendurch zu Ordnung gerufen. Beide zusammen hielten gut mit. Leider mussten auch sie sich geschlagen geben.

3. Damen: Ein bisschen Spaß muss sein

Ein bisschen Spaß muss sein

Spitzen-Doppel, Giulia und Lisa: Mittlerweile standen alle Teammitglieder am Zaun und sahen begeistert zu. Das Match war sehr lustig und gut anzuschauen. Lisa wurde in der Mitte des Spiels auf „das Tier Lisa“ getauft, nachdem sie zwei Schmetterbälle verwandelte.  Durch lockere Sprüche auf den Lippen, habe sich zwei Doppelpartnerinnen gefunden. Doch trotz ihrer Sprüche mussten sich die Spielerinnen geschlagen geben.

3. Damen: Auf geht's in die nächste Saison

Auf geht’s in die nächste Saison

Ohne Sieg fuhren wir nach Hause. Aber wenn man die Autofahrt betrachtet, die wir zurück zur Anlage des TC hatten, hätte man nicht gedacht, dass wir verloren haben. Lisa hat sich zum DJ im Auto erklärt und uns allen wieder ein Lachen auf das Gesicht gezaubert.

Es spielten am Sonntag für die 3. Damen: Giulia Wiegard, Leandra Jänner, Lisa Jonnek, Isis Götte, Christine Schneider und Johanna Kyek.

Wir freuen uns auf die nächste Saison!

Autor: Isis Götte

To Top