3. Damen: Wir geben nicht auf!

3.Damen: hinten von links Isis Götte, Natascha Brosthaus, Katrin Albert, Leandra Jänner, Svenja Schürings, vorne Lisa Jonnek

3.Damen: hinten von links Isis Götte, Natascha Brosthaus, Katrin Albert, Leandra Jänner, Svenja Schürings, vorne Lisa Jonnek

30 °C , strahlender Sonnenschein, Sand so weit das Auge reicht, weitläufige Wiesen und Felder…

Das ist nicht etwa die Beschreibung eines Reiseveranstalters, sondern die unseres Spieltages am Sonntag beim TC Blau-Weiß Spellen. Um nicht zu sagen: es war tierisch heiß und an sportliche Betätigung war bei der Hitze gar nicht erst zu denken!

An diesem Wochenende hatten wir nicht nur mit brütender Hitze zu kämpfen, sondern auch mit unserer Mannschaftsaufstellung. Unglücklicherweise lagen die Termine der 2., 3., 4. Damen und U18 alle an einem Tag. Mit viel Organisationsgeschick gelang es jedoch alle Mannschaften vollzählig antreten zu lassen. Besonders hervorzuheben ist hier der Einsatz von Svenja Schürings, die an diesem Tag sowohl 3. Damen als auch U18 gespielt hat. An dieser Stelle: Herzlichen Glückwunsch an die U18, die ihren Spieltag mit 5:1 gegen Babcock deutlich für sich entscheiden konnte!

Zurück zu unserem Spieltag. Da Svenja angeboten hatte für beide Mannschaften zu spielen, entschieden wir uns dafür den Spieltag mit den Spielerinnen an Positionen 1, 3 und 5 zu beginnen. So spielten Svenja, Leandra und Isis in der ersten Runde.

Svenja Schürings im Spitzeneinzel

Svenja Schürings

Svenja lag im ersten Satz vorne, aber unterlag schlussendlich leider ihrer Gegnerin, die sich durch ihre ersten Aufschläge gut in eine Vorteilsposition manövrieren konnte. Leandra war im ersten Satz noch etwas zurückhaltend, nahm im zweiten Satz Fahrt auf, aber unterlag dort leider knapp mit 5:7. Isis, die besonders um die Verpflegung der Mannschaft mit allerhand Leckereien bemüht war, musste sich ihrer Gegnerin leider geschlagen geben.

Katrin, Lisa und Natascha betraten in der zweiten Matchrunde die jetzt noch heißere Asche. Katrin gewann den ersten Satz deutlich mit 6:2, aber hatte im zweiten Satz mit der Hitze sehr zu kämpfen und unterlag mit 4:6. Im entscheidenden Match-Tie-Break behielt sie jedoch einen kühlen Kopf und gewann mit 10:8. Lisa legte sich wie gewohnt mit viel Power kräftig ins Zeug, aber unterlag am Ende leider. Natascha führte im ersten Satz deutlich mit 5:2, wurde dann aber unglücklicherweise von starken Krämpfen geplagt und musste ihr Spiel leider abgeben.

Damit war der Spieltag nach den Einzeln leider schon zugunsten unserer Gegner entschieden. Svenja machte sich auf zum U18 Spieltag und Anne sprang für sie ein.

Frei nach dem Motto: “Wir haben nichts mehr zu verlieren“, haben wir mit neuen Doppelaufstellungen experimentiert. So spielten die Paarungen Katrin/Leandra, Anne/Lisa und Isis/Natascha. Zur Freude der Mannschaft gewannen die Doppel Katrin/Leandra und Anne/Lisa nach einer Erprobungsphase im ersten Satz den zweiten Satz und schafften es damit in den Recall, oder besser gesagt den Match-Tie-Break. Dort war das Glück aber leider nicht auf unserer Seite, sodass wir knapp mit 7:10 bzw. 5:10 unterlagen.

Endergebnis: 1:8

Es spielten für die 3. Damen: Svenja Schürings, Katrin Albert, Leandra Jänner, Anne Meise, Lisa Jonnek, Isis Götte und Natascha Brosthaus.

Der Klassenerhalt ist nun leider in die Ferne gerückt, aber wir geben nicht auf und hoffen am 12.06. daheim gegen unsere Nachbarn vom Rot-Gold Voerde ein paar schöne Punkte zu holen!

Come on!

Autor: Katrin Albert

To Top