1. Jungen U18 fahren ersten Sieg ein

1. Jungen U18: Nils Watenphul, Sebastian Reiche, Finn de Lede, Lars Watenphul, Robin Börger

Nach zwei Niederlagen in den ersten beiden Spielen in der Junioren-Verbandsliga konnten unsere 1. Jungen U18 am vergangenen Donnerstag mit einem 4:2-Erfolg gegen den Lintorfer TC den ersten Sieg einfahren.

Mit gesundem Optimismus fuhren Robin, Finn, Nils und Sebastian, der den krankheitsbedingt nicht antreten könnenden Lars ersetzte, bei Sonnenschein zum Lintorfer TC, dessen Anlage in dieser Woche übrigens Austragungsort der TVN-Verbandsmeisterschaften der Herren ist.

Finn de Lede

Finn de Lede

Bereits die Einzel brachten die motivierten Jungs in eine gute Ausgangssituation. Nachdem Finn und Nils in ihren Matches jeweils nur 3 Spiele abgegeben hatten, fuhr Robin den wichtigen dritten Matchpunkt ein, indem er sein Match nach starker Leistung gegen einen sehr guten Gegner mit 6:2 6:3 gewann und das, obwohl er im Spiel umgeknickt und daher eingeschränkt war. An Position vier musste sich „Sebi“ nach vorangegangener Führung im ersten Satz am Ende leider doch noch mit 5:7 und 2:6 geschlagen geben.

Robin Börger

Robin Börger

Bei den anschließenden Doppeln setzen die Jungs dann auf die Aufstellungen der letzten beiden Spiele und wurden belohnt: Robin, der nach einer an Professionalität grenzenden Tape-Behandlung durch Mannschaftsführer Frank de Lede zum Glück wieder beschwerdefrei spielen konnte, und Nils konnten ihr Match mit 6:1 6:2 für sich entscheiden und sicherten damit den 4. Matchpunkt an diesem Spieltag. Nur das Sahnehäubchen blieb der jungen Mannschaft verwehrt: Im anderen Doppel kämpften sich Finn und Sebastian nach 0:6 im ersten Satz hervorragend zurück und boten in Kooperation mit ihren Gegnern ein wirklich toll anzuschauendes Doppel, in dem sie nun absolut auf Augenhöhe agierten. Leider mussten die beiden Rot-Weissen nach 4:6 im zweiten Durchgang schlussendlich den Gegnern die Hand schütteln.

Aber diese Niederlage wog ganz und gar nicht schwer, da die Jungs nun endlich als Sieger das Schnitzel verdrücken durften!

Jetzt hofft die Mannschaft auf eine schnelle Genesung von Lars und freut sich auf das nächste Heimspiel am 02.06. gegen die stark eingeschätzten Kaiserswerther.

Bis dahin,
Eure 1. Jungen U18

Autor: Nils Watenphul

To Top