1. Junioren U18 verlieren mit 2:4 gegen RAWA Essen

1. Jungen U18: Nils Watenphul, Sebastian Reiche, Finn de Lede, Frank de Lede (Mannschaftsführer), Lars Watenphul, Robin Börger

Unsere 1. Junioren U18 mussten am vergangenen Donnerstag im zweiten Spiel gegen RAWA Essen die zweite Niederlage hinnehmen.

Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Einzel gegen die favorisierten Gäste begonnen werden.

Finn de Lede

Finn de Lede

Finn stand einem sehr starken Gegner gegenüber und musste sich diesem leider mit 0:6 0:6 geschlagen geben, verkaufte sich dabei aber so gut wie möglich. Lars hatte es ebenfalls mit einem sehr starken Gegner zu tun und unterlag schlussendlich mit 1:6 0:6. Auch er verkaufte sich so gut wie möglich.

Nils konnte sein Match gegen einen angeschlagenen Gegner, welcher in einigen entscheidenden Situationen äußerst viele Doppelfehler servierte, mit 6:4 6:3 für sich entscheiden. Im Einzel der Top-Spieler beider Mannschaften standen sich Robin und Alexander Sommer gegenüber. Die beiden lieferten sich ein hochklassiges Match, welches viele Zuschauer mit Begeisterung verfolgten. Robin spielte gegen einen sehr guten Gegner grandioses Tennis, musste sich am Ende leider dennoch aufgrund von Pech in Form von Platzfehlern zugunsten Sommers in entscheidenden Situationen hauchdünn mit 6:7 6:7 geschlagen geben.

Lars Watenphul

Lars Watenphul

Für die anschließenden Doppel überlegten sich unsere Jungs dann, „von oben runter“ aufzuschreiben, also mit den Paarungen Robin/Nils und Finn/Lars in die Spiele zu gehen, da die Gegner zu stark waren um zwei Doppel gegen sie zu gewinnen und somit das Holen eines Matchpunktes angepeilt wurde. Die Gegner ließen so aufschreiben, dass Robins Gegner im zweiten Doppel mit Lars‘ Gegner spielte. Dort mussten sich Finn und Lars mit 0:6 1:6 geschlagen geben.

Im ersten Doppel sollten Robin und Nils dann den angepeilten zweiten Matchpunkt an diesem Punkt einfahren. Bis zur 5:2-Führung im ersten Satz schien auch so gut wie alles auf einen weitgehend ungefährdeten Sieg der beiden hinzudeuten, jedoch verloren sie anschließend fünf(!) Spiele in Folge und gaben so den Satz mit 5:7 ab. Im zweiten Durchgang konnten die beiden dann wieder etwas Besseres Tennis zeigen und gewannen diesen mit 6:1. Bei zu diesem Zeitpunkt wirklich schlechten Sichtverhältnissen (es war ja nun auch schon 21:30 Uhr) ging es dann in den Match-Tiebreak, welchen Robin und Nils schließlich mit 10:4 für sich entschieden.

Bei einem leckeren Schnitzel mit Pommes und Salat wurde dann mit netten Gegnern ein langer Spieltag entspannt abgeschlossen.

Am kommenden Donnerstag, den 19.05., spielen unsere 1. Junioren U18 dann auswärts gegen den Lintorfer TC, gegen den die Siegchancen voraussichtlich nicht schlecht stehen.

Bis demnächst,
Eure 1. Junioren U18

Autor: Nils Watenphul

Hier einige Eindrücke:

To Top