1. Herren gewinnen Derby gegen Hiesfeld

Am vergangenen Samstag fand das von einigen bereits sehnsüchtig erwartete Derby zwischen unserer 1. Herrenmannschaft und der des TV Jahn Hiesfeld statt.

Nachdem in der beendeten Winterrunde noch eine 1:5-Niederlage gegen die „Veilchen“ hingenommen werde musste, ging unsere junge Mannschaft hochmotiviert in diese Partie und war fest entschlossen diese zu gewinnen. Natürlich lag der Fokus nicht zuletzt auch auf den ausländischen Einzeln, welche auf Hiesfelder Seite von den Belgiern Boris Delpire und Sandro Poli und auf unserer Seite von unseren niederländischen Teamkollegen René Lindenbergh und Boris Oomes bestritten wurden.

Yannick Nolte

Yannick Nolte

Los ging es also mit den Einzeln von Boris, Robin und Yannick. Boris machte – und das kann man wirklich nicht anders sagen – kurzen Prozess mit Sandro Poli, den er mit einer beeindruckenden Leistung mit 6:0 6:1 besiegte. Robin konnte in einem nervenzerreißenden Match mit Hiesfelds Yannick Hillen – nachdem er den ersten Satz im Satz-Tiebreak nach mehreren Satzbällen für beide Spieler mit 9:11 verloren hatte – den zweiten Durchgang mit 6:4 für sich entscheiden. Im anschließenden Match-Tiebreak bewies Robin dann sowohl physische als auch mentale Stärke und konnte schlussendlich mit 10:7 den zweiten Einzelpunkt für unseren Club einfahren. Yannick fand nach verlorenem ersten Satz gut ins Spiel und gewann den zweiten Durchgang souverän mit 6:1. Im anschließenden Match-Tiebreak fehlten Yannick bei den entscheidenden Punkten dann manchmal einfach das nötige Quäntchen Glück, welches an diesem Nachmittag sein Gegner auf seiner Seite hatte, sodass es am Ende dieses Einzels 10:8 für Hiesfeld lautete.

Nils Watenphul

Nils Watenphul

In der zweiten Runde der Einzel traten dann lediglich Rene Lindenbergh und Nils Watenphul zu ihren Einzel an, da sich Robin Pischel, Mannschaftsführer der Hiesfelder, trotz Verletzung aufschreiben ließ, sodass Stefan kampflos siegte. Nils gewann sein Einzel mit 6:2 6:1, wobei das Match teilweise deutlich enger verlief, als es der Spielstand wiedergibt. Das letzte Einzel wurde dann zwischen unserer Nummer eins René und dem jungen Boris Delpire entschieden. Die Top-Spieler der beiden Mannschaften lieferten sich ein hochklassiges Match, welches nach zwei umkämpften Sätzen gerechterweise in die Verlängerung ging. Eine winzige mentale Schwäche des Belgiers, welche sich in einem Doppelfehler bei 9:8 für Hiesfeld im Match-Tiebreak, also bei einem Matchball, bemerkbar machte, nutzte der erfahrene Tennistrainer sofort aus und machte mit den beiden darauffolgenden Punkten nicht nur seinen Einzelsieg, sondern auch das 5:1 und damit den Mannschaftssieg perfekt.

Vielleicht war es die unseren Spielern anzusehende Freude über den bereits gesicherten Gesamtsieg gegen den Lokalrivalen, die letztendlich zu einer – im Nachhinein betrachtet – möglicherweise nicht ganz optimalen Doppelaufstellung geführt hat. Diese sah vor, René und Boris im ersten, Stefan und den Yannick ersetzenden Erik im zweiten sowie Robin und Nils im dritten Doppel spielen zu lassen. Die Hiesfelder stellten mit Köpfchen auf und teilten ihre beiden Belgier auf das zweite und dritte Doppel auf. So mussten Stefan und Erik eine 1:6 1:6- und Robin und Nils eine 5:7 3:6-Niederlage einstecken. René und Boris gewannen ihr Doppel erwartungsgemäß glatt mit 6:1 6:1.

Bei Schnitzel, Pommes und Salat sowie ein wenig Bier und Ramazzotti wurde dann ein toller, erfolgreicher 6:3-Sieg würdig abgeschlossen. Am 21.05. geht es dann auswärts gegen den KHTC Mülheim weiter.

Bis demnächst,
Eure 1. Herren

Autor: Nils Watenphul

To Top