1. Herren 30 schrammte knapp an einem Sieg vorbei

Unsere 1. Herren 30

Unsere 1. Herren 30

BW Oberhausen – TC Rot Weiß Dinslaken 5:4

Die 1. Herren 30 Mannschaft schrammte knapp an einem Sieg im ersten Medenschaftsspiel gegen eine gute Mannschaft des Blau Weiß Oberhausen vorbei. Das Wetter war mit 6 Grad und zeitweiligem Nieselregen nicht das beste Tenniswetter, aber es konnten alle Spiele ohne Unterbrechungen durchgeführt werden.

Mit Holger Spickermann, Jörg Wiegard, Benjamin Waldmann, Niklas Gehling und Marcus Lora ist die Mannschaft in die Einzel gegangen.

Unser Manager: Ben W.

Benjamin Waldmann

Der an Position 1 gesetzte Holger Spickermann besiegte Tim Neumann souverän mit 6:2, 6:2. Jörg Wiegard musste relativ schnell mit 6:0 und 6:2 das Spiel an Sebastian Kappenberg abgeben. Die Nummer drei, Benjamin Waldmann hatte nicht das nötige Quäntchen Glück und startete nach einem ersten verlorenen Satz mit 0:6 eine Aufholjagd mit 6:4 im zweiten Satz, konnte nach dem Matchtiebreak bei 6:10 aber nur dem Gegner Dennis Schröder gratulieren.

Ein weiter packendes Spiel bietete Dino Rühlemann an Position 4. Nach einem hart umkämpften Spiel und einem Satzverlust mit 6:7 bestätigte er seine vorherige zum Spieltag getätigte Aussage „Ich bin heiß wie Frittenfett“. Dem Gegner ließ er mit seinem Rückhand-Slice im zweiten Satz mit 6:0 keine Chance und sicherte sich im Matchtiebreak mit 10:8 die ersten Punkte der noch frühren Mendenspielsaison.

Im Spiel an Position 5 trafen Niklas Gehling und Bobbahn Pevlovic aufeinander. Der Sandplatzfight wurde bis in die späten Abendstunden ausgetragen. Mit 5:7 und 6:7 hat der Oberhausener das Spiel für sich entschieden. Der an Position 6 gesetzte Marcus Lora lag nachdem er den ersten Satz mit 7:5 gewonnen hatte im zweiten Satz mit 1:4 zurück. Durch sein konsequentes Spiel konnte er die nächsten 5 Spiele für sich verbuchen und ging freudestrahlend mit einem 7:5, 6:4 Sieg vom Platz.

Nach den Einzeln stand es somit 3:3 und demnach mussten zwei Doppel gewonnen werden um die Punkte aus Oberhausen mit nach Dinslaken zu nehmen.

Das erste Doppel Spickermann/Waldmann ging mit 1:6 1:6 an Blau Weiß Oberhausen. Der neu einsetzte Ingo Lora sicherte im zweiten Doppel gewohnt harmonisch mit Dino Rühlemann die wichtigen Punkte mit 6:1, 6:4. Nun lag alles an dem dritten Doppel mit der Aufstellung Marcus Lora und Niklas Gehling. Nach einem engen 6:7 im ersten Satz konnten die beiden Doppelpartner das Spiel unter dem Zusehen von vielen Mannschaftskameraden und weiteren Zuschauern nicht für sich entscheiden und gaben den zweiten Satz mit 6:3 ab.

Den ersten Spieltag hat die 1. Herren 30 mit 4:5 gegen Blau Weiß Oberhausen verloren.

Bei leckeren Schnitzel und Pommes, sowie gekühlten Getränken haben die Mannschaften den Abend ausklingen lassen und sich anschließend alle wieder auf den Heimweg gemacht. Weiter geht es am kommenden Wochenende am Sonntag Vormittag in einem Heimspiel gegen die Jungs von Adler Oberhausen.

Autor: Niklas Gehling

To Top