-JugendMedenspiele-

1. Junioren U18 gewinnt hart umkämpftes Medenspiel mit 4:2

1. Junioren U18: Peter Szöke (Trainer), Robin Börger, Nils Watenphul, Yannick Nolte, Erik Schumann

1. Junioren U18: Peter Szöke (Trainer), Robin Börger, Nils Watenphul, Yannick Nolte, Erik Schumann

Auch am vergangenen Samstag gegen T.u.B. Bocholt konnte unsere 1. Junioren U18 einen Sieg einfahren und kommt somit dem Ziel des Bezirksmeistertitels immer näher.

Die „Junioren-Senioren“ unseres Vereins gingen mit dem Wissen, dass dies das letzte Heimspiel der Saison ist und der Einstellung – wie immer – alles zu geben bei strahlendem Sonnenschein in die Einzel. Erik Schumann war schnell fertig, da er seinem Gegner mit einer soliden Leistung bei 6:1 6:1 keine Chance ließ. Nils Watenphul konnte sein Einzel ebenfalls für sich entscheiden, jedoch mit 7:5 6:3 deutlich knapper.

Yannick Nolte

Yannick Nolte

Yannick Nolte war zwar als Erster auf den Platz gegangen und hätte bei einem 6:2 6:4-Erfolg zwar rein theoretisch schon früher fertig sein müssen, jedoch ist Tennis halt nur äußerst selten reine Theorie. So konnte Yannick sich erst nach knapp 2 Stunden über seinen Sieg freuen, welchen er sich mit viel Laufarbeit, Geduld und Nervenstärke gegen einen sowohl laufstarken als auch tennistechnisch vielseitigen Gegner hart erkämpfen musste.

Anschließend, bei einem Zwischenstand von 3:0 richteten sich dann die Blicke auf Robin Börger, unsere Nummer 1, welche – leider immer noch mit Bandage spielen müssend – auf dem Center Court um den vierten Punkt kämpfte. Robin holte alles aus sich heraus, musste sich jedoch in einem hochklassigen Match schließlich mit 6:3 4:6 3:10 geschlagen geben. Sicherlich wäre das Match anders verlaufen, wenn Robin hundertprozentig fit gewesen wäre.

Bei einer zwischenzeitlichen Führung von 3: 1 musste somit noch ein Doppel zu Gunsten des TC Rot-Weiß Dinslaken entschieden werden. Unsere Jungs gingen mit den Paarungen Schumann/Nolte und Börger/Watenphul in den letzten beiden Partien, was nicht zuletzt daran lag, dass sich diese Zusammensetzung bei den vorangegangenen Medenspielen bewährt hatte. Unsere Gegner aus Bocholt spielten ebenfalls von „oben runter“, wie man so schön im Tennissport sagt, sodass die jeweiligen Einzelgegner auch die Doppelgegner waren.

Erik Schumann und Yannick Nolte

Erik Schumann & Yannick Nolte

Unglücklicherweise machte sich das kräftezehrende Spiel von Yannick bemerkbar und er konnte sein Doppel mit Erik nur unter Krämpfen bestreiten. Im ersten Doppel konnten Robin und Nils jedoch nach anfänglichen Schwierigkeiten im ersten Satz, den sie letztlich mit 7:5 für sich entschieden, den zweiten mit 6:0 gewinnen und somit „den Sack zumachen“. Zwar mussten sich Erik und Yannick mit 3:6 4:6 geschlagen geben, jedoch konnte sich später, nach einem langen Medenspiel, alle über den 4. Sieg in Folge in der Bezirksliga und  einen weiteren Schritt in Richtung Titel und Verbandsliga freuen.

Jetzt sind es nur noch 2 Spiele! Weiter so Jungs!

Autor: Nils Watenphul

To Top