Medenspiele

2.Herren verlieren mit 3:6 gegen Mülheim Heißen

Niklas Gehling, Niklas Lersch, Erik Schumann, Lars Watenphul, Robin Börger, Nils Watenphul, Yannick Nolte

Niklas Gehling, Niklas Lersch, Erik Schumann, Lars Watenphul, Robin Börger, Nils Watenphul, Yannick Nolte

Am vergangen Samstag musste unsere 2. Herrenmannschaft eine 3:6-Niederlage gegen Mülheim Heißen hinnehmen. Die Enttäuschung war jedoch nicht allzu groß, da zum einen der Klassenhalt bereits gesichert und der Aufstieg nur noch theoretisch möglich war und zum anderen viele klasse Matches geboten wurden sowie alles versucht wurde, um dieses letzte Medenspiel der Sommersaison doch noch für sich zu entscheiden.

Lars Watenphul

Lars Watenphul

Die erste Einzelrunde bestritten Lars Watenphul, der bereits zum 2. Mal aus der 3. Mannschaft hochgezogen wurde, und so sein erstes Einzel bei den Herren spielte, Yannick Nolte und Nils Watenphul. Der erst 12 Jahre alte Lars gab in seinem Einzel alles, verlor jedoch knapp mit 6:4 6:1. Yannick Nolte gab den ersten Satz mit 4:6 ab, kämpfte sich aber zurück ins Match und entschied den zweiten Durchgang mit 6:2 für sich. Beim 10:7 im Match-Tiebreak bewies Yannick schlussendlich Nervenstärke und den von ihm gewohnten, jedoch immer wieder bemerkenswerten Kampfgeist und ging somit als bejubelter Sieger vom Platz.

Nils Watenphul begann gut und ging mit 4:1 in Führung, musste den ersten Satz jedoch mit 6:4 abgeben. Nach im Satztiebreak gewonnenem 2. Satz konnte Nils im Match-Tiebreak einen 5:9-Rückstand aufholen und den verkürzten dritten Satz mit 13:11 für sich entscheiden.

Erik Schumann

Erik Schumann

In der zweiten Einzelrunde gingen dann Niklas Gehling, Erik Schumann und Andreas Einig an den Start. Niklas Gehling spielte gut, musste sich jedoch in einem umkämpften und engen Spiel schlussendlich im Match-Tiebreak nach 6:7 6:4 mit 6:10 geschlagen geben. Erik Schumann verlor ebenfalls nach guter Leistung in einer äußerst knappen Partie mit etwas Pech mit 4:6 6:2 und 7:10 im Match-Tiebreak, während dem ihm unglücklicherweise bei einem entscheidenden Punkt die Saite riss. Auch Andreas Einig musste sich in einem äußerst engen Spiel mit 4:6 5:7 geschlagen geben.

Somit stand es nach den Einzeln 4:2 für die Gegner aus Mülheim. Da der Klassenerhalt bereits gesichert war und nur noch ein Sieg die theoretische Chance auf den Aufstieg gewahrt hätte, stellten unsere Jungs dementsprechend ausgeglichen auf. Leider mussten sich sowohl das dritte Doppel, bestehend aus Niklas Gehling und Lars Watenphul, mit 1:6 1:6 , als auch das erste Doppel (Einig/Schumann) mit 0:6 3:6 geschlagen geben. Allerdings konnten Yannick Nolte und der aus der 3. Mannschaft aufgerückte Finn de Lede ihr Doppel nach toller Leistung mit 6:4 1:6 10:7 gewinnen.

Somit verbleibt unsere 2. Herrenmannschaft mit einer Bilanz von 3:3 in der Bezirksklasse B und kann mit ihrer Saisonleistung doch sehr zufrieden sein. Abschließend bleibt definitiv zu erwähnen, dass das Mannschaftsklima immer sehr gut war und jeder Spieler sehr gut in die Mannschaft integriert wurde.

Danke für die spannende und interessante Saison!

Autor: Nils Watenphul

To Top