Medenspiele

1. Herren 30: Mission Aufstieg Teil 5…

Foto-Mannschaft_1.Herren30--2015-06-13

hinten von links nach rechts: Jörg, Andre, Markus, Ben, Carsten
vorne von links nach rechts: Dino, Ingo und Marcus
Es fehlen: Martin, Christian und Pierre

Es ist angerichtet… Bisher alles gewonnen und somit mit Altstaden auf Platz 1 und 2 der Tabelle.

Heimspiel, gute Wettervorhersage, komplette Besetzung, hoch motiviert und guter Dinge.

Gute Wettervorhersage… Was ist das dann bitte, was da so ab 10 Uhr am Samstag vom Himmel fällt? Erspart Blumen gießen. Aber Tennis? Was sagt Regenradar? Ab 12:45 Uhr alles gut. Regen hört auf und weit und breit keine weitere Wolke mehr zu sehen. Also auf zur Anlage ein paar lange Bälle zum Einschwingen, Foto in den neuen Klamotten und auf die Gäste warten.

Oha was ist denn da los… Eins, zwei, drei, vier, …, sieben, neun, dreizehn… Wissen die Kollegen nicht, dass man nur mit sechs Leuten spielt? Scheinbar doch… 9 Spieler und der Rest Begleitungen. War wohl aber trotzdem eine Anreise mit Bus.

Vorgestellt, Plan geschrieben, Bälle verteilt und rauf auf die Plätze zur ersten Runde. Dino, Ingo und Marcus hoch motiviert im Rennen. Mal sehen wie es läuft. Dino legt los wie die Feuerwehr und als wenn es kein Morgen geben würde… Schnelle Spiele und ein schneller erster Satz mit 6:1. Weiter so. Ingo mit etwas längeren Ballwechseln im Ersten und einem guten Aufschläger auf der anderen Seite. Verhindert aber nicht das 6:3 für Ingo. Und Marcus? Sieht in den Ballwechseln eigentlich ganz gut aus. Aber was ist mit seinem Aufschlag heute los? Hmmmm… 4:6 gegen Marcus. Auf geht’s im Zweiten. Noch alles drin.

Zweiter Satz, umgekehrtes Bild. Dino scheint irgendwie den Faden verloren zu haben und kommt auch irgendwie nicht wieder zurück in den Satz. 1:6 und der Weg in den Match Tiebreak. Lotto Nummer eins am heutigen Tag… Verdammt… 6-10 aus unserer Sicht und somit der erste Punkt gegen uns. War irgendwie anders geplant. Ingo machte einfach so weiter wie im ersten Satz. Gut Return spielen und ab und an auf den Fehler gegenüber warten. Zwischendurch einen schönen Winkel eingestreut. Zweiter Satz und somit Spiel an Ingo. 1:1

Verdammt… Marcus findet nicht mehr ins Spiel… Gibt leider auch den zweiten Satz 4:6 ab und somit steht es nach Runde 1 1:2 aus unserer Sicht. Klar ist somit, dass das heute eng wird. Auf in Runde zwei.

Eins möchte ich hier nicht unerwähnt lassen… Nicht nur die Mannschaft aus Altstaden wurde begleitet. Auch wir konnten uns über zahlreiche Unterstützer aus unseren Reihen freuen. DANKE dafür…

Jörg, Ben und Andre bitte zur Ballausgabe, Schuhe an und ab auf den Platz… Einschlagen und los…

Platz 1 muss wohl heute der Tempo Platz sein. Auch hier wieder schnelle Spiele, dummerweise immer mit schlechtem Ausgang für Jörg. Sein Gegenüber war wohl einer von der Sorte sicher und mit Tempo… 1:6 gegen Jörg. Im zweiten ein klein wenig besser, aber leider nicht mit dem gewünschten Erfolg. 3:6 und somit 1:3. Langsam wird es eng.

Ben gibt alles und führt schnell und sehr souverän im ersten Satz und bringt ihn dann 6:4 nach Hause. Gute Aufschläge, schöne Angriffsbälle und schon läuft es. Zweiten Satz noch ne Schüppe drauf und 6:1 nach Hause damit. 2:3

Was soll man sagen… Es hätte ein 3:3 werden können wenn Andre nicht gegen seinen Kopf und vor allem gegen einen Gegner spielt, der scheinbar genau weiß mit welchen Bällen er nichts anfangen kann und somit auch gerne mal einen hinter die Linien setzt. Im Kopf machte es heute nicht mehr Klick und somit ging Satz 1 mit 6:3 und der 2. mit 6:2 an die Gegenseite. Verdammt… 2:4

War es das? Doppel können wir und an sich verstehen wir so manches Ergebnis nicht. Da war in jedem Fall viel mehr drin. Gut… Wie stellen wir auf. Vollgas in allen Doppeln ist eh klar und wir gingen davon aus, dass auch Altstaden alle Doppel stark machen wird. So war es dann auch und enger hätte es wirklich nicht werden können… Krimi auf allen Plätzen.

Ben und Jörg im ersten Doppel mit Traumstart und einer schnellen 4:1 Führung. Nicht mehr nehmen lassen… Gut… Satz 1 im Sack und Gegner ein klein wenig demoralisiert. Dino und Ingo im zweiten Doppel hatten da ein klein wenig mehr Arbeit, allerdings mit ähnlichem Erfolg. Satz 1 durch mit 6:4. Und im dritten Doppel von Carsten und Marcus? Oha… 0:6 und irgendwie kein Zugang zum Spiel. Mund abputzen und los in den zweiten Satz. Klappt gut… Schnelle 3:0 Führung. Geht doch Jungs, oder?! 3:1, 3:2, die werden doch nicht… Nein… 6:2 für Marcus und Carsten.

Sauber Männer… Und vorher auf den anderen beiden Plätzen… Krimi auf Platz eins und keine klare Tendenz erkennbar… Dann doch nach einem schönen Punkt Jubel bei Ben und Jörg. Erster von drei nötigen Siegen… Ingo und Dino liefern kurz danach den zweiten mit einem deutlichen 6:2.

Und somit hängt alles am Ausgang des 3. Doppel… Spannung pur… 1:0 bei uns… 1:2 gegen uns… 3:6 gegen uns… Kämpfen Männer… 6:7… Zwar immer noch gegen uns, aber nah dran… Drei Punkte in Folge bei unseren Gästen bei nur einem Punkt für Carsten und Marcus machen es dann leider zur Gewissheit… Insgesamt 4:5 verloren… Und somit in der Mission gescheitert…

Sehr sehr schade und ganz bitter… Vor allem mit zwei Match Tiebreaks und mit so knappen Ergebnissen…

Egal… Nächstes Jahr werden wir es wieder in Angriff nehmen. Noch ein Spiel nächste Woche und dann war es das auch mit der Saison 2015…

Danke nochmal an Alle, die uns heute unterstützt haben.

Autor: Andre Peelen

To Top