Medenspiele

2. Herren verliert in Friedrichsfeld

Die 2. Herrenmannschaft des TC Rot-Weiß Dinslaken hat am vergangenen Sonntag eine 2:7-Niederlage gegen die SV Friedrichsfeld hinnehmen müssen, die jedoch nicht derart deutlich hätte ausfallen müssen.

Ohne Niklas Gehling fuhren unsere Jungs also nach Friedrichsfeld und gingen in die erste Runde der Einzel. In dieser konnte kein Sieg für uns verbucht werden, da sowohl Erik Schumann mit 2:6 0:6, Toni Bienemann mit 1:6 3:6 und Nils Watenphul mit 6:3 4:6 7:10 jeweils ihr Spiel verloren.

Yannick Nolte

Yannick Nolte

In der zweiten Einzelrunde konnten jedoch sowohl Andreas Einig als auch Yannick Nolte ihre Einzel für sich entscheiden. Andreas Einig spielte stark und gewann sein Einzel hochverdient mit 6:1 6:4. Auch Yannick Nolte zeigte eine klasse Leistung und gewann nach tollem Kampf sein Match mit 5:7 6:2 10:5. Leider musste unsere Nummer 1, Robin Börger, mit Knieproblemen aufgeben, sodass wir auch im Doppel auf unseren stärksten Jugendspieler verzichten mussten. Auch Toni Bienemann war im Doppel nicht mehr verfügbar, da am nächsten Tag eine wichtige Klausur anstand.

Da es 2:4 nach den Einzeln stand, mussten unsere Jungs nun alles auf eine Karte setzten. Verstärkt mit Sebastian Reiche und Marc Bootmann, bestritt unsere 2. Herrenmannschaft also die Doppel. Leider konnte keines dieser gewonnen werden, obwohl in allen Partien alles versucht wurde.

Somit stand mit 2:7 am Ende ein relativ eindeutiges Ergebnis zugunsten der Voerder Mannschaft auf dem Spielberichtszettel, welches jedoch mit ein wenig mehr Glück (bzw. etwas weniger Pech) sicherlich hätte knapper ausgehen können.

Nun haben unsere Jungs nur noch eine theoretische Chance auf den Aufstieg, können aber mit dem bereits gesichertem Klassenerhalt im Rücken beim letzten Medenspiel der Saison gegen Mülheim Heißen, welches am 13.06. um 14.00 Uhr auf heimischer Anlage stattfindet, locker aufspielen.

Und nochmal LK-Punkte zu sammeln hat ja auch noch niemandem geschadet!

Autor: Nils Watenphul

To Top