Medenspiele

1. Herren 30: Teil 4 der Mission Aufstieg

Was soll man sagen… 11 Mann gemeldet… Ein Verletzter, ein Golfer, ein Bootsfahrer, ein Reisender, zwei Arbeiten bleiben in der Planung fürs Spiel eigentlich nur 5 über. Martin schon mitgerechnet der seit einer gefühlten Ewigkeit keinen Schläger mehr in der Hand hatte und der bis Donnerstag auch noch nichts von seinem Glück wusste (Auch nicht wissen sollte. Wäre zu viel Zeit zum drüber schlafen gewesen.).

Also unter einem Vorwand gefragt was er Samstag macht. Nichts… Gute Anwort… Dann um 13 Uhr auf dem Parkplatz bei uns am Club und bring Deine Tasche mit… Freitag vorher noch ein paar Bälle fürs Gefühl. Muss reichen…

Christian sollte Boot (oder Schiff) nach Düsseldorf fahren. Kam dann aber doch vorher noch mit zum Spiel und der Plan sah vor, ihn in der ersten Runde möglichst ins Rennen zu schicken, damit das Schiff nicht ohne ihn ab legt. Hätte sicher gepasst… Aber Regen war ja nicht geplant. Gut das Ben letztlich schneller aus Aachen zurück war als geplant und Christian mit den besten Wünschen und viel Spaß auf Schiff entlassen werden konnte.

Nach dem Regen und der Feststellung, dass eine gute Drainage alles ist, rauf auf die Plätze und direkt vier Einzel an den Start. Wer weiß wie lang das Wetter hält.

Dino, Martin, Andre und Marcus also rauf auf die Plätze und alles geben. Funktionierte bei allen super… Außer bei Andre… Erster Satz 4:6 weg. Na ja. Dino durch, Marcus durch und auch Martin nach zwei Jahren Abwesenheit durch. Andre brachte es dann in den Match Tie Break und dann glücklich auch nach Hause.

Ben und Jörg hatten da schon angefangen und bei Jörg entwickelte sich eine ansehnliche Partie mit schönen Ballwechseln und schönen Punkten hüben wie drüben. Allerdings immer mit dem besseren Ende für Jörg. Erster Satz durch mit 6:1. Der zweite Satz war dann ein wenig knapper und ziemlich ausgeglichen. Aber irgendwie war da nicht zu befürchten, dass Jörg es sich nochmal nehmen lässt. Letztlich zwar im Tie Break, aber doch hochverdient, auch den zweiten Satz gewonnen.

Unser Manager: Ben W.

Unser Manager: Ben W.

Ben hatte in der Zwischenzeit schon aus dem Manager Modus in den „Nach dem Spiel und ich denke noch an den MSV Aufstiegsmodus“ geschaltet und nach 6:0, 6:0 ein kühles Blondes aus Duisburg in der Hand.

Konkret… 6:0 nach den Einzeln. Und wir machen Martin noch eine weitere Freude. Ab ins Doppel mit Jörg und Ben im Ersten, Dino und Andre im Zweiten und Marcus also mit Martin. Sonne schien ja schließlich…

Auch hier konnten wir dann klare Siege verbuchen und somit ging das Spiel insgesamt mit 9:0 an uns…

Eins muss man festhalten… Beeindruckend war die Truppenversorgung auf der Anlage, die von den Damen der Gastgeber aus Wedau während des Spiels sichergestellt wurde… Alles eigenständig organisiert mit Kuchen und Würstchen… Klasse Truppe…

So… Nach den Spielen dann ab in die Duschen und ran an das leckere Essen und das Spiel während der ersten Halbzeit BVB gegen Wolfsburg ausklingen lassen…

Auf ein neues im Entscheidungsspiel um den Aufstieg in zwei Wochen bei uns auf der Anlage…

Autor: Andre Peelen

To Top