Medenspiele

1.Herren freuen sich auf „Endspiel“ gegen Kahlenberg

Erik Schumann

Erik Schumann

Die erste Herrenmannschaft marschiert weiter. Nach den beiden 9:0-Erfolgen zum Auftakt setzte sich das Team in der Bezirksklasse A auch beim Oberhausener THC II, der bis dato ebenfalls noch eine blütenreine Weste vorweisen konnte, souverän mit 8:1 durch. In den Einzeln gaben Viktor Szöke (kampflos), Holger Spickermann, Stefan Lange, Andras Feher, Nicola Pompeo und Erik Schumann erneut keinen Satz ab. Andi Feher ließ erneut keinen Spielgewinn seines Kontrahenten zu. Besonders souverän präsentierte sich auch Youngster Erik Schumann (6:1, 6:1), der für den verhinderten Timo Kiwitz ins Team gerückt war und seiner selbstbewussten Ankündigung auch Taten folgen ließ. Wegen des schlechten Wetters und der uneinholbaren 6:0-Führung wurden die Doppel nicht mehr ausgetragen und mit 2:1 für Rot-Weiss gewertet.
Am Samstag um 14 Uhr kommt es nun auf heimischer Anlage zum vorgezogenen Endspiel gegen den Kahlenberger HTC II. Dem Sieger dürfte der Aufstieg in die Bezirksliga nicht mehr zu nehmen sein.

Autor: Timo Kiwitz

To Top