Medenspiele

Die zweiten Damen verloren unglücklich mit 2:7 gegen TC Rot-Weiß Düsseldorf

Foto-Mannschaft_2.Damen--2015-05-04

Gegen die erwartet starken Gegner des TC Rot-Weiß Düsseldorf traten die zweiten Damen am vergangenen Samstag bei bestem Medenspielwetter an. An diesem Spieltag konnte die Mannschaft (fast) vollständig an den Start gehen. Einzig Kimberly Tatzki durfte das Team nicht aktiv, dafür aber als mentale Stütze unterstützen.
Dorothee Schmelt (Nr. 1) und Kira Koske (Nr. 4) konnten ihre Matches nach starkem Kampf im Matchtiebreak für sich entscheiden. Christina Grams (Nr. 5) und Nadine Kirstein (Nr. 3) verloren hingegen ihre Partien unglücklich und äußert knapp im dritten Satz. Die beiden übrigen Einzel von Anika Engelbrecht (Nr. 2) und Dunja Nordmeyer (Nr. 6) gingen ebenfalls an die Düsseldorfer Gegner.
Mit dem 2:4 Rückstand stand fest: Alle drei Doppel müssen gewonnen werden. Dieser Plan blieb leider unerfüllt und alle drei Doppel in der Aufstellung Schmelt/Grams, Kirstein/Koske, Engelbrecht/Nordmeyer gingen in jeweils 2 knappen Sätzen an die Gegner. Endergebnis: 2:7.
In der diesjährigen starken Gruppe der 2. Verbandsliga wird es für die Spielerinnen der 2. Mannschaft eine Herausforderung die Klasse zu halten. Der Grundstein zum Klassenerhalt soll am kommenden Samstag auf heimischer Anlage gelegt werden, bei dem das Team gegen den Remscheider SV antritt. Wie immer freut sich die Mannschaft über zahlreiche Zuschauer, denn Unterstützung jeglicher Art ist in dieser Saison bitter nötig.

Autor: Dorothee Schmelt

To Top