Medenspiele

2. Herren mit hart umkämpftem 5:4-Sieg

Unsere 2. Herrenmannschaft hat ihre Siegesserie fortgesetzt und ist auch an diesem Wochenende auswärts beim TC Selbeck als Sieger vom Platz gegangen. Jedoch war es an diesem Samstag kein derartiger Selbstläufer wie vor einer Woche, als der TC Bruckhausen noch mit 8:1 vom Platz gefegt wurde.
In Mülheim ging es direkt voll zur Sache und es wurde schnell klar, dass dieses Mannschaftsspiel eine enge Kiste wird. Nachdem sich Toni Bienemann als auch Yannick Nolte in spannenden Partien jeweils knapp im Matchtiebreak geschlagen geben mussten, konnte Nils Watenphul sein Einzel in zwei Sätzen gewinnen. In der zweiten Runde ging es dann um eine möglichst gute Ausgangssituation für die Doppel. Während sich Robin Börger in einem schnellen, hochklassigen und über die meiste Zeit ausgeglichenen Spiel einem jungen Tennistrainer geschlagen geben musste, entschied Erik Schumann sein Spiel im Matchtiebreak für sich. Niklas Gehling konnte – nach einer klasse Aufholjagd im ersten Satz – ebenfalls einen 2-Satz-Sieg feiern und sicherte so den 3. Punkt für Rot-Weiß Dinslaken.
Foto-Spieler_Nils_Wathenpuhl+Robin_Boerger--2014Somit mussten die Doppel über Sieg oder Niederlage entscheiden. Nachdem sich das dritte Doppel, bestehend aus Erik Schumann und Toni Bienemann, relativ schnell geschlagen geben musste, gewannen Robin Börger und Nils Watenphul ihre Partie in zwei engen Sätzen. Das alles entscheidende Match war also das zweite Doppel, in dem Yannick Nolte und Niklas Gehling groß aufspielten. Nach 7:6 im ersten Satz ging zwar der zweite verloren, jedoch konnten unsere beiden Mitstreiter ihren 3. Matchball im Matchtiebreak verwandeln und machten somit einen extrem spannenden Medenspieltag perfekt. Dieser wurde dann bei Getränken, Schnitzel und netten Gesprächen zu einem gelungenen Abschluss gebracht. Wollen wir hoffen, dass unsere Jungs so weitermachen und noch ein paar Siege in dieser Saison einfahren.

Autor: Nils Watenphul

To Top