Rückblick Jugend 2017

Medenspiele:

Im Jahr 2017 haben wir an den Medenspielen mit 9 Jugendmannschaften teilgenommen Vor allem möchten wir uns noch einmal bei den Mannschaftsführern, Eltern und Zuschauern bedanken, die mitgereist sind und unsere Teams toll unterstützt haben. Danke dafür!

1.Jungen M14: Torben Delmich, Tim Felix Otto, Niklas von der Weiden, Timo Tosta und Frederik Kisling

In Saisonverlauf präsentierte sich die neu formierte Mannschaft gleich stark und konnte sich drei Siege gegen Wesel Büderich, den Buschhausener TC und den Kahlenberger HTC erspielen. Mit einem 4. Platz in der Bezirksliga erreichte sie ein ordentliches Abschlussergebnis.

2.Jungen M14: Leonard Marohn. Nils Stahl, Malte Saueressig, Philipp Pawlak, Es fehlt Maximillian Calllhoff

Auch die 2. Mannschaft dieser Altersklasse holte sich ebenfalls den 4. Tabellenplatz, aber leider konnte das Team nur einen Sieg gegen SuS Wesel-Nord einspielen und musste sich den anderen Mannschaften geschlagen geben.

1. Jungen U18: Nils Watenphul, Sebastian Reiche, Finn de Lede, Lars Watenphul, Robin Börger (ausgeschieden)

Wir sind dort wo wir hinwollten und haben unsere Zielsetzung für diese Saison souverän geschaft und das obwohl wir den altersbedingten Verlust unserer letztjährigen Nummer 1 Robin Börger zu verkraften hatten. Wir waren ein tolles Team und freuen uns auf die nächste Saison.

Jugend-Doppel-Bezirksmeisterschaften:

Der Tennis Bezirk 2 freute sich in diesem Jahr vom 02.03.2018-18.03.2018 an 3 Wochenenden, in den Tennishallen vom TC-Rot-Weiß-Dinslaken und der Dinslakener TG Blau-Weiß, 58 Doppelpaare zum Kampf um die Titel der Jugend-Doppel-Bezirksmeisterschaft begrüßen zu können. Leider dominierte in diesem Jahr überweidend die Gesundheit das Turnier. So mussten wir 12 krankheitsbedingte Absagen und etliche krankheitsbedingte Spielverlegungen notieren. Aber zum Schluss gab es natürlich auch noch Spannung auf den Plätzen und wir konnten unsere Bezirksmeister ehren.

Unsere Platzierungen:
Jungen U14:
3 – Philip Pawlak/ Malte Saueressig
Jungen U21:
2 – Nils Watenphul / Robin Börger
Mädchen U21:
3 – Julia Krecklenberg/ Katharina Geers
Mixed U14:
3 – Niklas Von der Weiden/ Paula Beckmann (Dinslakener TG Blau-Weiß)
Mixed U21:
3 – Yannick Nolte / Julia Krecklenberg

 

Jugend-Bezirksmeisterschaften:

Ein Hauch von Wimbledon bei Rot Weiß

Die Tennis Jugend-Bezirksmeisterschaften des TVN-Bezirk 2 fanden im letzten Jahr mit 2 Endspielen der besonderen Art beim TC-Rot-Weiß-Dinslaken statt. Nachdem sich in 9 Tagen immer weiter raus kristallisiert hat, wer aus den mit gut 235 Teilnehmern voll bestückten Teilnehmerfeld es in die Endspiele geschafft hat, wurde es auf der Anlage an der Gneisenaustraße nochmal richtig spannend. Nun standen die alles entscheidenden Finale der 14 Konkurrenzen (männlich/weiblich U8-U18) des Turniers auf dem Tagesplan.

Auf der Terrasse formiert sich eine Reihe und es wehte ein Hauch von Wimbledon Luft auf der Anlage. Los geht’s! Die Ballkinder gefolgt vom Schiedsrichter, den Linienrichtern und zum Schluss den Finallisten liefen die Treppe zum Court hinab und positionierten sich. Ein Staunen geht durch die, mit rund 300 Zuschauern, vollbesetzte Terrasse, denn so etwas gab es bei der Jugend-Bezirksmeisterschaft bisher noch nie. Die Bezirksjugendwarte Dietmar Voss und Gabi Nolte hatten in diesem Jahr die glorreiche Idee, ein für die Finalisten besonderes Match zu schaffen und bestückten so den Tenniscourt mit einem offiziellen Stuhl-Schiedsrichter, freiwilligen Tennisspielern als Linienrichtern und den Kaderkindern des Bezirkes als Ballkinder. Diese hatten bei der Aktion alle sehr viel Spaß und auch die Spieler genossen es, sich mal nicht nach den Bällen bücken zu müssen.

Trotzdem war da natürlich noch ein Finale das erstmal gewonnen werden musste, wenn auch alles anders als sonst war und es den ein oder anderen Moment zum Schmunzeln gab, wenn z.B. die Ballkinder in der Pause den Finalisten den Schirm als Sonnenschutz hielten. In dem ersten Spiel standen sich nun Finn Bischof vom TV Jahn Hiesfeld sowie Niklas Müller vom TC Raadt Mülheim gegenüber. Niklas ließ in dem Match aber nichts anbrennen und verpasste dem Hiesfelder ein eindeutiges 6:2 6:2.

Zeitgleich konnten sich auf den anderen Courts Thea Schmitz (W10), Cassandra Kolender (W12) und Neele Menßen (W14) ebenfalls den Titel sichern.

Nach einer kurzen Verschnaufpause stand nun das letzte Spiel auf dem Programm, die Disziplin der U18 Jungs. Hier standen sich die beiden Vereinskameraden, der DTG, Moritz Borges und Finn Schöwing gegenüber. In dem Match wurde um viele Punkte hart aber fair gekämpft und letztendlich konnte sich Moritz Borges den ersten Satz mit 7:5 und den zweiten mit 6:3 sichern.

Als allerletzter Punkt stand an dem sonnigen Tag noch die Siegerehrung und Verlosung der CentrO Gutscheine auf dem Programm, hierzu übernahm Dietmar Voss das Wort und bedankte sich zunächst bei allen Ballkindern, Linienrichtern, Schiedsrichtern und sonstigen Helfern für ihren tollen Einsatz. Darauffolgend wurden allen Siegern und Platzierten unter tosendem Applaus ihre Pokale überreicht und unter allen anwesenden Teilnehmern die Einkaufsgutscheine verlost.

Die Bezirksjugendwarte Dietmar Voss und Gabi Nolte konnten zum Schluss zufrieden das Fazit ziehen: „Mit dem Endspieltag gingen 9 harte aber auch tolle Turniertage zu Ende und da uns Petrus in diesem Jahr überwiegend gutes Wetter geschenkt hat, konnten alle rund 300 Spiele ohne besondere Verzögerungen durchgeführt werden. Erfreulich war auch die besonders am Endspieltag große Anzahl an Besuchern, was eigentlich klar ist, haben doch die Mädels und Jungs tolles Tennis gezeigt.“

Unsere Platzierungen:
Jungen U18:
3 – Nils Watenphul

Jugend-Stadtmeisterschaft:

In 2017 hatten sich 62 Jungs und Mädels zu den Kämpfen um die Titel der Jugend-Stadtmeisterschaften im Einzel und Doppel angemeldet und unser Verein hat sich als Jugend-Stadtmeister in 4 Einzel-Konkurrenzen, 2 Doppel-Konkurrenzen und in der Vereinswertung durchgesetzt.

Unsere Platzierungen:
Gemischt U10:
2 – Luis Igel
Jungen U12:
1 – Malte Saueressig
2 – Philip Pawlak
Jungen U14:
1 – Tim Felix Otto
2 – Niklas von der Weiden
Jungen U21:
1 – Nils Watenphul
2 – Malte de Lede
3 – Yannick Nolte
Mädchen U12:
2 – Julia Schroeder
Mädchen U16:
2 – Nina von der Weiden
3 – Marie Schneider
Mädchen U21:
1 – Katharina Geers
2 – Julia Krecklenberg

Doppel Jungen U14:
2 – Niklas Alexander Von der Weiden / Torben Delmich
Doppel Jungen U21:
1 – Nils Watenphul / Robin Börger
2 – Yannick Nolte / Malte de Lede
3 – Theodor Kampmann / Lars Watenphul
Doppel Mädchen U21:
1 – Julia Krecklenberg / Katharina Geers
3 – Lia Marzin / Marie Schneider

Vereinswertung:
1 – TC Rot-Weiß Dinslaken

Elspass-Jugend-Cup

Bei Top Tenniswetter fand an einem Wochenende der Kampf um die Titel des Dinslakener Elspass-Jugend-Cup statt. In diesem Jahr konnten wir 78 Jungs und Mädels in den Altersklassen U10 bis U21 auf unserer Anlage an der Gneisenaustraße begrüßen.

An den ersten beiden Turnier-Tagen hatte sich in etlichen spannenden und zum teil stark umkämpften Matches immer weiter herauskristallisiert, wer von unseren Jung-Stars das gewisse Siegergen hat. Am Sonntag hieß es dann für die 10 noch verbleibenden Heim-Spieler nur noch zwei Spiele gewinnen. Auch hier wurde es für uns wieder einmal eng auf den Sandplatzcourts, der mit Autos des Hauptsponsors geschmückten Anlage, denn nur Finn de Lede, Henry Stock-Schröer, Yannick Nolte und Julia Krecklenberg schafften ihr Halbfinale zu überstehen. Während Julia Krecklenberg mit einem 6:0 6:0 gegen Anna Nele Hofer (TC Blau-Weiß Spellen 1979) überhaupt nichts anbrennen ließ, hatte Yannick Nolte gegen Simon Kotzur (TK Mattlerbusch Duisburg) ein klein wenig mehr zu kämpfen, siegte aber trotz eines Durchhängers im 2.Satz mit 6:0 6:4.

Am Ende mussten sich unsere Vereins-Mitglieder dann auf 4 Matches konzentrieren, konnten aber leider letztendlich nur die Hälfte für sich entscheiden und so gewannen Finn de Lede im Duell mit Moritz Gehrmann (TV Jahn Hiesfeld Dinslaken) 6:4 6:1 und Julia Krecklenberg über Carmen Puy Michl (Club Raffelberg Duisburg) mit ebenfalls 6:4 6:1 ihre Final-Spiele. Max Oesterwind (Mülheimer TC Rot-Weiß Raffelberg) besiegte Henry Stock-Schröer ohne Spielverlust und der weit angereiste William Kuprecht (TC Blau-Weiß Emlichheim) erkämpfte sich den Sieg über Yannick Nolte in einem engen 2. Satz mit 6:1 7:5.

Ein besonderes Highlight gab es am Sonntag auch noch Abseits des sportlichen Angebotes. Der Düsseldorfer Graffiti Künstler Andi Ponto (Dac Crew) bot die Live Airbrush Gestaltung von Textilien (Tennistaschen, Schuhen, T-Shirts, etc.) an. Außerdem konnten sich die Gewinner in den verschiedenen Spielklassen jeweils eine „Pokal“-Leinwand für ihren Turniererfolg sichern. Auch die Preise für den 2.Platz, kleine Modellautos der Elspass Automarken, waren sehr begehrt. Aber auch für die bereits ausgeschiedenen Teilnehmer wurde es nochmal spannend, denn sie konnten sich in der Spieler-Tombola nochmal den Hauptpreis sichern, hier gab es eine von unserem Künstler gestaltete Designer Tennistasche sowie mehrere T-Shirts und Caps zu gewinnen.

Einen besonderen Dank möchten wir auch nochmal an unseren neuen Titel-Sponsor, das Autohaus Elspass für die sehenswerte Autoshow während des Turniers auf der Anlage sowie die finanzielle Unterstützung unserer Jugendabteilung, und an unseren weiteren langjährigen Partner, die Niederrheinische Sparkasse Rhein Lippe, richten. Ohne diese beiden Unterstützer hätten wir nicht dieses tolle und einzigartige Turnier auf die Beine stellen können. Wir freuen uns schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Unsere Platzierungen:
Jungen U10:
3 – Luis Igel
Jungen U12:
3 – Philip Pawlak
Jungen U14:
3 – Timo Tosta
Jungen U16:
1 – Finn de Lede
3 – Lars Watenphul
Jungen U18:
2 – Henry Stock-Schröer
Jungen U21:
2  – Yannick Nolte
3 – Malte de Lede
Mädchen U16:
3 – Lena Marie Raba
Mädchen U21:
1 – Julia Krecklenberg

Nikolausfeier

Auch im letzten Jahr hat der Nikolaus mal wieder einen kurzen Zwischenstopp bei den Kids aus unserem Tennisclub eingelegt. Zuerst ließ er die Kinder sich noch ein wenig in der Tennishalle bei einem buntgemischten Spielangebot und einer Jagd auf die „Bonbonmans“ auspowern, bevor er sich den Kleinen zu einem kurzen Besuch im Clubhaus zeigte und sie mit Überraschungtüten reichlich beschenkte.

Es war ein tolles Jahr!

Jugendwartin

Gabi Nolte

To Top