Medenspiele

Aufsteiger Rot-Weiß kann zum Auftakt locker aufspielen

NRZ (30.04.2014): 

1. Damen: […] Dinslakener Tennis-Damen sind gegen Essen Außenseiter. So hat nun wieder der Nachbar TC Rot-Weiß die Vorreiterrolle inne. Die Damen von der Gneisenaustraße schafften im letzten Sommer souverän die Rückkehr in die Niederrheinliga und hoffen nun, auch dort eine ordentliche Rolle spielen zu können. Am Samstag starten die Dinslakenerinnen um 13 Uhr mit einem Heimspiel gegen die hoch gehandelte Reserve von Etuf Essen in die Saison.

„Das ist wirklich ein ganz gutes Los zum Auftakt, denn gegen Essen haben wir überhaupt nichts zu verlieren und können locker aufspielen“, sagt Mannschaftsführerin Ninja Pfützenreuter, die sich wie ihre Mitspielerinnen riesig auf die Herausforderung Niederrheinliga freut: „Wir sind positiv gestimmt, haben ein junges, harmonisches Team und können den Klassenerhalt schaffen“, sagt die Nummer vier der Setzliste und ergänzt: „In die Hose machen wir uns jedenfalls nicht.“ […]

2. Damen: […] „Der Klassenerhalt ist eine Pflichtveranstaltung“, sagt Anika Engelbrecht, Mannschaftsführerin der in die Bezirksliga abgestiegenen Damen-Reserve des TC Rot-Weiß Dinslaken. Um in dieser Spielzeit erneuten Personalmangel auszuschließen, hat sich die „Zweite“ mit der dritten Mannschaft des Vereins zusammengetan. […] „Wir wollen rotieren“, kündigt Engelbrecht an. Los geht es am Samstag um 14 Uhr auf der heimischen Anlage gegen den TuB Bocholt II.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei der NRZ online.

To Top