1. Junioren U18 soweit auf Kurs

Drei von fünf Spielen in der Bezirksliga sind bereits gemacht und wir sind für de Moment dort, wo wir hinwollten. Trotzdem wir diese Saison als Verbandsliga-Absteiger in der Bezirksliga aufschlagen, war und ist aufgrund des altersbedingten Verlustes unserer letztjährigen Nummer 1 Robin Börger und einer sehr ausgeglichenen Gruppe die Zielsetzung für diese Saison der Klassenerhalt.

Lars Watenphul

Im ersten Spiel mussten wir direkt gegen den aktuellen Tabellenführer TC Babcock ran. Theo machte an Position 4 kurzen Prozess und auch Nils hatte gegen einen verletzten Gegner wenig Mühe. Finn und Lars allerdings mussten an den Positionen 2 und 3 richtig kämpfen. Wenn die Oberhausener nach Spielstärke hätten aufstellen müssen, wären Finns und Lars‘ Kontrahenten definitiv die Nummer 1 und 2 gewesen. So mussten sich beide Rot-Weißen nach großem Kampf geschlagen geben. Anschließend versuchten wir beide Doppel zu gewinnen, was sich jedoch als ein Ritt auf Messers Schneide erwies: Zwar mussten Finn und Lars im 1. Doppel sowieso aufgeben, da es Lars schlecht ging, jedoch hätten sie es auch so schwer gehabt, da Lars aufgrund von Armproblemen keinen ersten Aufschlag machen konnte und mit zunehmender Spiellänge auch bei anderen Schlägen Schmerzen bekam sowie die Gegner ein routiniertes Doppel spielten. Mit einer fokussierten Leistung und natürlich auch dem dazugehörenden Glück sicherten dann Theo und Nils im Match-Tie-Break mit 10:7 das Unentschieden.

Finn de Lede und Lars Watenphul

Im zweiten Spiel ging es dann gegen den aktuellen Tabellenzweiten Club Raffelberg. Nils spielte kein Einzel, weil er nachmittags noch mit der Herrenmannschaft ein Spiel hatte. Ersetzt wurde er von Sebastian. Finn spielten gegen einen bekannten und guten Gegner ein klasse Spiel und gewann doch ein wenig überraschend deutlich mit 6:2 6:3. Theo fuhr erneut einen souveränen Sieg ein, während sich Sebi und Lars nach tollen Matches leider geschlagen geben mussten, wobei Lars zwei Matchbälle abwehrte, bevor es schlussendlich 12:10 für den gewohnt gut aufspielenden Raffelberger hieß. Anschließend sollte Nils zum Doppel eingesetzt werden, was schlussendlich jedoch nicht mehr möglich war, da er – nachdem er sich verfahren hatte – zu spät auf der Anlage eintraf.

Somit spielten wir „von oben runter“, was sicherlich keine schlechte Entscheidung war, jedoch blieb uns ein Doppelpunkt verwehrt: Finn und Lars zeigten im ersten Doppel eine klasse Leistung, zogen gegen ihre Einzelgegner aber knapp den Kürzeren. Theo und Sebi mussten aufgeben, da sich Theo eine Verletzung am Arm zuzog.

Nils Watenphul

Im dritten Spiel ging es dann zu Hause gegen die Jungs vom Oberhausen THC weiter. Bei bestem Tenniswetter gingen wir auf die Plätze und waren gewillt den ersten Saisonsieg einzufahren. Alle waren hochmotiviert und spielten locker auf, sodass wir alle 4 Einzel gewinnen konnten. Nils‘ Gegner hatte sich noch im Januar einer Knie-OP unterziehen müssen, war erst seit vier Wochen wieder im Training und noch sichtbar eingeschränkt, sodass Nils einen glücklichen Sieg einfahren konnte. Finn und Lars spielten gegen favorisierte Gegner richtig stark und gewannen in zwei Sätzen. Unser „Mr Souverän“ Theo fertigte seinen Gegner erneut ganz abgeklärt ab. Unsere Gegner schenkten beide Doppel ab, sodass man bereits um 11 Uhr(!!!) bei Currywurst-Pommes am Tisch saß.

Mit einem Unentschieden, einer Niederlage und einem Sieg gehen wir nun also in die „Sommerpause“, denn unsere letzten beiden Spiele finden erst am 03.09. (gegen und bei Jahn Hiesfeld) und am 10.09. (gegen und beim KHTC Mülheim) statt.

Bis demnächst mal auf der Anlage und Euch allen noch viel Erfolg in der Medensaison 2017,

Eure 1. Junioren U18
Finn, Lars, Theo, Sebi & Nils

Autor: Nils Watenphul

Klicke zum Kommentieren

Kommentar verfassen

To Top