Watenphul dreht den Spieß um

NRZ (01.10.2016): […] Im U21-Endspiel bei den Dinslakener Jugend-Stadtmeisterschaften hatte sich Nils Watenphul seinem Mannschaftskollegen Robin Börger noch ganz knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben müssen. Eine knappe Woche später drehte der 17-Jährige den Spieß um. Im Viertelfinale des Sparkassen-Jugend-Cups beim TC Rot-Weiss Dinslaken besiegte der Spieler des gastgebenden Vereins seinen Kumpel ebenfalls im entscheidenden Kurzsatz und marschierte dann mit zwei weiteren Erfolgen zum Turniersieg. Einer von drei Titeln für den Ausrichter. Auch Finn de Lede (U14) und Julia Krecklenberg (U21) waren in ihren Klassen nicht zu schlagen. […]

Lesen Sie den ganzen Artikel bei der NRZ-Online.

To Top